Eine Tastatur halt ;-)
    Startseite
    Mediävistische Forschung
    Startseite Datenbank

Zurück zur Startseite Impressum eMail an die Redaktion Neue Angebote auf Mediaevum Überblick über das gesamte Portal Suche auf Mediaevum.de Hilfe

Datenbank
altgermanistischer Forschungsprojekte


Name: Henrike Manuwald
Institut: Univ. Freiburg
eMail: henrike.manuwald@germanistik.uni-freiburg.de
Thema: Medialer Dialog. Die ’Große Bilderhandschrift' des Willehalm Wolframs von Eschenbach und ihre Kontexte
Status: Diss
Abschluß: abgeschlossen
Info:

Die Dissertation ist als genaue Erschließung einer einzelnen Handschrift geplant, an der gleichzeitig grundsätzliche Fragen nach Illustrationsstil, Illustrationstraditionen, der medialen Übersetzung von Texten und Bildern, der Narrativität von Bildern und den möglichen Rückschlüssen auf die Rezeption volkssprachiger Texte im 13. Jahrhundert diskutiert werden sollen. Gegenstand sind die noch erhaltenen Fragmente der ‚Großen Bilderhandschrift‘ des ‚Willehalm‘ Wolframs von Eschenbach (München, Bayerische Staatsbibliothek, Cgm 193, III; Nürnberg, Germanisches Nationalmuseum, Graphische Sammlung Hz 1104–1105, Kapsel 1607). Durch eine strukturelle Analyse von Text und Bildern sollen die jeweiligen Darstellungsprinzipien beschrieben und in Relation zueinander gebracht werden. Auf der Grundlage der so erarbeiteten Kategorien sind Parallelen und Unterschiede zu den Handschriften, die sich auf dieselbe Werkstatt zurückführen lassen (Bilderhandschriften des ‚Sachsenspiegels‘; Berliner ‚Pantheon‘-Fragmente), neu zu bestimmen. Außerdem soll die ‚Große Bilderhandschrift‘ in weitere Kontexte eingeordnet werden. Das Vergleichsmaterial wird dabei einerseits nach regionalen Kriterien (z.B. Gothaer Handschrift der ‚Sächsischen Weltchronik‘) andererseits nach systematischen Kriterien (einzelne Darstellungsprinzipien; Bilderzählungen; Illustrationsstil; Illustrationstraditionen für bestimmte Gattungen) ausgewählt sein. Auf dieser Basis können dann die mögliche Funktion der Illustrationen in der ‚Großen Bilderhandschrift‘ und die oben genannten allgemeinen Fragen erörtert werden.

Publikation: Die Arbeit ist abgeschlossen und 2008 im Druck erschienen, siehe die Verlagsanzeige.
Bearbeiten      

  Copyright bei Mediaevum.de 1999–2018 Gästebuch Seite empfehlen