Eine Tastatur halt ;-)
    Startseite
    Mediävistische Forschung
    Startseite Datenbank

Zurück zur Startseite Impressum eMail an die Redaktion Neue Angebote auf Mediaevum Überblick über das gesamte Portal Suche auf Mediaevum.de Hilfe

Datenbank
altgermanistischer Forschungsprojekte


Name: Prof. Dr. Burkhard Hasebrink
Institut: Univ. Freiburg i. Br.
eMail: burkhard.hasebrink@germanistik.uni-freiburg.de
Thema: Abschreiben – Umschreiben – Einschreiben. Praktiken der Dekomposition und Rekomposition in der volkssprachigen Mystikrezeption des 14. und 15. Jahrhunderts
Status: Projekt
Abschluß: 2013
Info:

Zu den herausragenden Monumenten deutscher Literatur des Mittelalters zählt die gelehrte, geistliche Prosaliteratur der Dominikaner des späten 13. und 14. Jahrhunderts, in deren Zentrum die Schriften Meister Eckharts, Heinrich Seuses und Johannes Taulers stehen. Ziel des Projektes ist es, die literarische Rezeption dieser Texte im 14. und 15. Jahrhundert zu erforschen, und damit einen Beitrag zur Beschreibung der Mystikrezeption im Zentrum komplexer Prozesse der Neuformierung der Klosterkultur und der Transformation theologischer und frömmigkeitsgeschichtlicher Modelle zu leisten. Die Arbeit wird sich
exemplarisch an der Rezeption der Predigten Meister Eckharts
orientieren, die in bestimmten Tradierungsgemeinschaften und Bibliothekskontexten untersucht werden soll.

Prof. Dr. Burkhard Hasebrink (Freiburg i. Br.) burkhard.hasebrink@germanistik.uni-freiburg.de und Dr. des. Balázs J. Nemes (Freiburg i. Br.) balazs.jozsef.nemes@germanistik.uni-freiburg.de

Bearbeiten      

  Copyright bei Mediaevum.de 1999–2018 Gästebuch Seite empfehlen