Eine Tastatur halt ;-)
    Startseite
    Mediävistische Forschung
    Startseite Datenbank

Zurück zur Startseite Impressum eMail an die Redaktion Neue Angebote auf Mediaevum Überblick über das gesamte Portal Suche auf Mediaevum.de Hilfe

Datenbank
altgermanistischer Forschungsprojekte


Name: Fabian Sietz
Institut: Ruhr-Universität Bochum
eMail: fabian.sietz@rub.de
Thema: Erzählstrategien 'Rappoltsteiner Parzifal'
Status: Diss
Abschluß: abgeschlossen
Info:

Der 'Rappoltsteiner Parzifal' kann als sehr heterogenes Werk bezeichnet werden, indem er Wolframs von Eschenbach 'Parzival' mit drei der Fortsetzungen und einem Prolog (der 'Elucidation') zu Chrétiens 'Conte du Graal' in Übersetzung kombiniert. Die Untersuchung fragt danach, wie in dieser Kombination Kohärenz geschaffen wird. Dazu werden die Handschriften und die (scheinbar) dezentralen Erzählstränge bzw. Episoden des 'Rappoltsteiner Parzifal' im Kontext von Kohärenzstrategien zyklischer Werke untersucht und gezeigt, dass die Erweiterung vom Konzept des Doppelromans zu einem zyklischen, dezentralen Werk führt, dessen Zusammenhalt vor allem paradigmatisch hergestellt wird und sich durch die Vervielfachung von Sinnangeboten auszeichnet.

Publikation: noch nicht publiziert
Bearbeiten      

  Copyright bei Mediaevum.de 1999–2018 Gästebuch Seite empfehlen