Klosterbibliothek Metten
    Startseite
    Bibliographische Recherche
    Zeitschriften

Zurück zur Startseite Impressum eMail an die Redaktion Neue Angebote auf Mediaevum Überblick über das gesamte Portal Suche auf Mediaevum.de Hilfe

Internationales Archiv für Sozialgeschichte der deutschen Literatur (IASL)

Bd. 21 (1996) – 27 (2002)

bearbeitet von Sonja Glauch
•  Wo kann man einen Artikel aus dieser Zeitschrift bestellen?  •  How to order an article from this journal  •

Bestandsnachweis in dt. Bibliotheken / Holding information (ZDB)  •  ID-Nr. 121258 (Subito-Bestellung)


----- IASL 21 (1996)-----

Udo Friedrich: Metaphorik des Spiels und Reflexion des Erzählens bei Heinrich Kaufringer. In: IASL 21, 1 (1996), S. 1--30|||

Michel Espagne: Zu den sozial- und kulturhistorischen Voraussetzungen der Handschrifteninterpretation. In: IASL 21, 1 (1996), S. 31--56|||

Christoph König: Die Wissenschaftsgeschichte und ihre Bibliographie: Das Marbacher Projekt eines internationalen Germanistenlexikons 1800 bis 1950. In: IASL 21, 1 (1996), S. 57--90|||

Kurt Habitzel, Günter Mühlberger: Gewinner und Verlierer. Der Historische Roman und sein Beitrag zum Literatursystem der Restaurationszeit (1815-1848 / 49). In: IASL 21, 1 (1996), S. 91--123|||

Arnold Rothe: Die Marmorklippen ohne Marmor. In: IASL 21, 1 (1996), S. 124--127|||

Achim Barsch: Literaturtheoretische Implikationen des rechtlichen Jugendmedienschutzes in der Indizierungspraxis der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften unter Berücksichtigung der Medienwirkungsforschung. In: IASL 21, 1 (1996), S. 128--165|||

Fortschrittsberichte und Forschungsdiskussion |||

Alterität oder "historia non fecit saltus". Peter Czerwinski antwortet Peter Strohschneider. In: IASL 21, 1 (1996), S. 166--180|||

Aloys Winterling: Die frühneuzeitlichen Höfe in Deutschland. Zur Lage der Forschung. In: IASL 21, 1 (1996), S. 181--189|||

Renate Homann: Unterkomplexe Autopoiesis. Zu Peter Fuchs' systemtheoretischer Betrachtung von Kunst und Literatur. In: IASL 21, 1 (1996), S. 190--210|||

Rezensionen |||

Karl Tilman Winkler: Handwerker und Markt. Druckerhandwerk, Vertriebswesen und Tagesschrifttum in London 1695-1750 (1993) (besprochen von Uwe Böker). In: IASL 21, 1 (1996), S. 211--214|||

Alexander Kosenina: Anthropologie und Schauspielkunst. Studien zur "eloquentia corporis" im 18. Jahrhundert. 1995 (besprochen von Monika Fick). In: IASL 21, 1 (1996), S. 214--220|||

Heitmann / Scamardi: Deutsches Italienbild und italienisches Deutschlandbild im 18. Jahrhundert. 1993 (besprochen von Alfred Noe). In: IASL 21, 1 (1996), S. 220--226|||

Doris Kuhles: Deutsche literarische Zeitschriften von der Aufklärung bis zur Romantik. Bibliographie der kritischen Literatur von den Anfängen bis 1990. 1994 (besprochen von Brigitte Tolkemitt). In: IASL 21, 1 (1996), S. 227--229|||

Gerhard von Graevenitz: Das Ornament des Blicks. Über die Grundlagen des neuzeitlichen Sehens, die Poetik der Arabeske und Goethes West-östlicher Divan. 1994 (besprochen von Sabine Schneider). In: IASL 21, 1 (1996), S. 229--236|||

Friedrich Voit: Vom Landkalender zum Rheinischen Hausfreund Johann Peter Hebels. Das südwestdeutsche Kalenderwesen im 18. und beginnenden 19. Jahrhundert. 1994 (besprochen von Sonja Hilzinger). In: IASL 21, 1 (1996), S. 236--241|||

Ira Kasperowski: Mittelalterrezeption im Werk des Novalis. 1994 (besprochen von Herbert Uerlings). In: IASL 21, 1 (1996), S. 241--246|||

Ulrike Koller: Wilhelm Raabes Verlegerbeziehungen. 1994 (besprochen von Ulrich Breuer). In: IASL 21, 1 (1996), S. 246--253|||

Jutta Schlich: Phänomenologie der Wahrnehmung von Literatur. Am Beispiel von Elfriede Jelineks Lust. 1994 (besprochen von Bernd Scheffer). In: IASL 21, 1 (1996), S. 253--258|||

Aufsätze |||

Karl Eibl: Literaturgeschichte, Ideengeschichte, Gesellschaftsgeschichte - und "Das Warum der Entwicklung". In: IASL 21, 2 (1996), S. 1--26|||

Norbert Christian Wolf: Blumauer gegen Nicolai, Wien gegen Berlin: Die polemischen Strategien in der Kontroverse um Nicolais Reisebeschreibung als Funktion unterschiedlicher Öffentlichkeitstypen. In: IASL 21, 2 (1996), S. 27--65|||

Klaus Schwind: "Man lache nicht!" Goethes theatrale Spielverbote. Über die schauspielerischen Unkosten des autonomen Kunstbegriffs. In: IASL 21, 2 (1996), S. 66--112|||

Stefan Andriopoulos: Die Zirkulation von Figuren und Begriffen zwischen juristischen, kriminologischen und literarischen Darstellungen von Unfall und Verbrechen um 1900. In: IASL 21, 2 (1996), S. 113--142|||

Fortschrittsberichte und Forschungsdiskussion |||

Peter Uwe Hohendahl: Germanistik als Gegenstand der Wissenschaftsgeschichte. In: IASL 21, 2 (1996), S. 143--161|||

Armin A. Wallas: Alfred Wolfenstein. Aus Anlaß seiner Werkausgabe. In: IASL 21, 2 (1996), S. 162--175|||

Ernst-Peter Wieckenberg: Verlegen unter deutscher Besatzung: Anne Simonis Quellenstudien zum französischen Widerstandsverlag Les Éditions de Minuit. In: IASL 21, 2 (1996), S. 176--185|||

Rezensionen |||

David Freedberg and Jan de Kries Eds.: Art in history - History in art. Studies in seventeenth- century Dutch culture. 1991 (besprochen von Dieter Wuttke). In: IASL 21, 2 (1996), S. 186--188|||

Nikolaus Dorsch: Julius Eduard Hitzig. Literarisches Patriarchat und bürgerliche Karriere. Eine dokumentarische Biographie zwischen Literatur, Buchhandel und Gericht der Jahre 1780- 1815. 1994 (besprochen von Joachim Linder). In: IASL 21, 2 (1996), S. 189--193|||

Kurt Franz: Kalendermoral und Deutschunterricht. Johann Peter Hebel als Klassiker der elementaren Schulbildung im 19. Jahrhundert. 1995 (besprochen von Sonja Hilzinger). In: IASL 21, 2 (1996), S. 193--198|||

Norbert Otto Eke / Dagmar Olasz-Eke: Bibliographie: Der deutsche Roman 1815-1830. Standorthinweise, Rezensionen, Forschungsüberblick. 1994 (besprochen von Holger Dainat). In: IASL 21, 2 (1996), S. 199--203|||

Matthias Nöllke: Daniel Spitzers Wiener Spaziergänge. Liberales Feuilleton im Zeitungskontext. 1994 (besprochen von Kai Kauffmann). In: IASL 21, 2 (1996), S. 203--208|||

Armin A. Wallas: Albert Ehrenstein. Mythenzerstörer und Mythenschöpfer. 1995 (besprochen von Thomas Köster). In: IASL 21, 2 (1996), S. 209--215|||

Manfred Gangl / Gerard Raulet (Hg.): Intellektuellendiskurse in der Weimarer Republik. Zur politischen Kultur einer Gemengelage. 1994 - Dirk Hoeges: Kontroverse am Abgrund: Ernst Robert Curtius und Karl Mannheim. Intellektuelle und "freischwebende Intelligenz" in der Weimarer Republik.1994 (besprochen von Matthias Uecker). In: IASL 21, 2 (1996), S. 215--218|||

Bettina Hey'l: Geschichtsdenken und literarische Moderne. Zum historischen Roman der Weimarer Republik. 1994 (besprochen von Christoph Gradmann). In: IASL 21, 2 (1996), S. 218--223|||

Wendelin Schmidt-Dengler / Johann Sonnleitner / Klaus Zeyringer) (Hg.): Literaturgeschichte: Österreich. Prolegomena und Fallstudien. 1995 (besprochen von Kai Kauffmann). In: IASL 21, 2 (1996), S. 223--228|||

Dirk Gretschmann: Zwischen Mauerbau und Wiedervereinigung. Tendenzen der deutschsprachigen journalistischen Literaturktitik. Metakritik und Praxis. 1992 (besprochen von Almut Todorow). In: IASL 21, 2 (1996), S. 228--232|||


IASL 22 (1997)

Barbara Ravelhofer: Memorable Movements. Rhetoric and choreography in early modern courtly entertainment. In: IASL 22, 1 (1997), S. 1--18|||

Johannes Graf: Judentaufen in der Literatur der Spätaufklärung. In: IASL 22, 1 (1997), S. 19--42|||

Peter Sprengel: Kulturkampf 1914. Gerhart Hauptmanns Inquisitions-Drama Magnus Garbe – eine Rekonstruktion. In: IASL 22, 1 (1997), S. 43--69|||

Fortschrittsberichte und Forschungsdiskussion |||

Frank Becker / Ute Gerhard / Jürgen Link: Moderne Kollektivsymbolik. Ein diskurstheoretisch orientierter Forschungsbericht mit Auswahlbibliographie (Teil II). In: IASL 22, 1 (1997), S. 70--154|||

Winfried Frey: "Mein Kommen, Freund, hat stets nur einen Sinn!". Neuere Literatur zur Totentanztradition. In: IASL 22, 1 (1997), S. 155--176|||

Klaus Weimar / Harald Fricke: Das neue Reallexikon der deutschen Literaturwissenschaft (Ein Interview). In: IASL 22, 1 (1997), S. 177--186|||

Rezensionen |||

Jerold C. Frakes: Brides and Doom. Gendei, Property, and Power in Medieval German Women's Epic. 1994 (besprochen von Otto Neudeck). In: IASL 22, 1 (1997), S. 187--193|||

Lexikon deutsch-jüdischer Autoren / Archiv Bibliographia Judaica. 1992-1995 (besprochen von Gunnar Och). In: IASL 22, 1 (1997), S. 193--196|||

Erik Lauer: Literarischer Monetarismus. Studien zur Homologie von Sinn und Geld bei Goethe, Goux, Sohn-Rethel, Simmel und Luhmann. 1994 (besprochen von Daniel Fulda). In: IASL 22, 1 (1997), S. 196--201|||

Frédéric Barbier: L'empire du livre. Le livre imprimé et la construction de l'Allemagne contemporaine (1815-1914). 1995 (besprochen von Norbert Bachleitner). In: IASL 22, 1 (1997), S. 201--210|||

Werner Hahl: Jeremias Gotthelf - der ›Dichter des Hauses‹. Die christliche Familie als literarisches Modell der Gesellschaft. 1993 (besprochen von Karl Wagner). In: IASL 22, 1 (1997), S. 211--213|||

Edith Hanke: Prophet des Unmodernen. Leo N. Tolstoi als Kulturkritiker in der deutschen Diskussion der Jahrhundertwende. 1993 (besprochen von Hans Rothe). In: IASL 22, 1 (1997), S. 213--217|||

Wolfgang Schäffner: Die Ordnung des Wahns. Zur Poetologie psychiatrischen Wissens hei Alfred Döblin. 1995 (besprochen von Nina Ort). In: IASL 22, 1 (1997), S. 218--224|||

Stephan Stompor: Künstler im Exil in Oper, Konzert, Operette, Tanztheater, Schauspiel, Kabarett, Rundfunk, Film, Musik- und Theaterwissenschaft sowie Ausbildung in 62 Ländern. 1994. (besprochen von Dieter Wenk). In: IASL 22, 1 (1997), S. 224--229|||

Joachim Klein: Arno Schmidt als politischer Schriftsteller. 1995 (besprochen von Sven Hanuschek). In: IASL 22, 1 (1997), S. 230--234|||

Reiner Matzker: Das Medium der Phänomenalität. Wahrnehmungs- und erkenntnistheoretische Aspekte der Medientheorie und Filmgeschichte.1993 (besprochen von Bernd Scheffer). In: IASL 22, 1 (1997), S. 234--238|||

Aufsätze |||

Peter Czerwinski: Verdichtete Schrift. comprehensiva scriptura. Prolegomena zu einer Theorie der Initiale. In: IASL 22, 2 (1997), S. 1--35|||

Wolfgang Seidenspinner: Oralisierte Schriftlichkeit als Stil. Das literarische Genre Dorfgeschichte und die Kategorie Mündlichkeit. In: IASL 22, 2 (1997), S. 36--51|||

Christian Rochow / Axel Schalk: On Heros and Hero-Worship. Anmerkungen zu Heiner Müllers Germania 3. In: IASL 22, 2 (1997), S. 52--65|||

Fortschrittsberichte und Forschungsdiskussion |||

Kurt Habitzel / Günter Mühlberger: Die Leihbibliotheksforschung in Deutschland, Österreich und der Schweiz: Ergebnisse und Perspektiven. In: IASL 22, 2 (1997), S. 66--108|||

Schwerpunkt: Die Literatur- und Kultursoziologie Pierre Bourdieus |||

Markus Schwingel: Kunst, Kultur und Kampf um Anerkennung. Die Literatur- und Kunstsoziologie Pierre Bourdieus in ihrem Verhältnis zur Erkenntnis- und Kultursoziologie. In: IASL 22, 2 (1997), S. 109--151|||

Joseph Jurt: Bourdieus Analyse des literarischen Feldes oder der Universalitätsanspruch des sozialwissenschaftlichen Ansatzes. In: IASL 22, 2 (1997), S. 152--180|||

Rezensionen |||

Hansjörg Bay / Christof Hamann (Hg.): Ideologie nach ihrem ›Ende‹. Gesellschaftskritik zwischen Marxismus und Postmoderne. 1995 (besprochen von Klaus Dieter Ertler). In: IASL 22, 2 (1997), S. 181--184|||

Norbert Meuter: narrative Identität. Das Problem der personalen Indentität im Anschluß an Ernst Tugendhat, Niklas Luhmann und Paul Ricoeur. 1995 (besprochen von Fotis Jannidis). In: IASL 22, 2 (1997), S. 184--187|||

Thomas Schröder: Die ersten Zeitungen. Textgestaltung und Nachrichtenauswahl. 1995 (besprochen von Herbert Karl Schmidt). In: IASL 22, 2 (1997), S. 187--196|||

Dietmar Jaegle: Das Subjekt im und als Gedicht. Eine Theorie des lyrischen Text-Subjekts am Beispiel deutscher und englischer Gedichte des 17. Jahrhunderts. 1995 (besprochen von Werner von Koppenfels). In: IASL 22, 2 (1997), S. 197--199|||

Gunnar Och: Imago judaica. Juden und Judentum im Spiegel der deutschen Literatur 1750-1812. 1995 (besprochen von Stefan Nienhaus). In: IASL 22, 2 (1997), S. 199--203|||

Herbert Jacob: Deutsches Schriftstellerlexikon 1830-1880; Goedekes Grundriss zur Geschichte der deutschen Dichtung. Fortführung. 1995 (besprochen von Carl Paschek). In: IASL 22, 2 (1997), S. 204--210|||

Wolfenbütteler Bibliographie zur Geschichte des Buchwesens im deutschen Sprachgebiet 1840-1980 (WBB). Bd. 1-5,1. 1990-1996 (besprochen von Hans-Joachim Koppitz). In: IASL 22, 2 (1997), S. 211--216|||

Armin A. Wallas: Zeitschriften und Anthologien des Expressionismus in Österreich. Analytische Biographie und Register. 1995 (besprochen von Barbara Voigt). In: IASL 22, 2 (1997), S. 216--220|||

Klaus H. Kiefer: Diskurswandel im Werk Carl Einsteins. Ein Beitrag zur Theorie und Geschichte der europäischen Avantgarde. 1994 (besprochen von Hermann Haarmann). In: IASL 22, 2 (1997), S. 220--223|||

Wolfgang Schivelbusch: Vor dem Vorhang. Das geistige Berlin 1945-1948. 1995 (besprochen von Ursula Heukenkamp). In: IASL 22, 2 (1997), S. 224--231|||

Joachim Walther: Sicherungsbereich Literatur. Schriftsteller und Staatssicherheit in der Deutschen Demokratischen Republik. 1995 (besprochen von Anne Hartmann). In: IASL 22, 2 (1997), S. 231--237|||

IASL 23 (1998)

Peter Strohschneider: Johannes Rothes Verslegende über Elisabeth von Thüringen und seine Chroniken. Materialien zum Funktionsspektrum legendarischen und historiographischen Erzählens im späten Mittelalter. In: IASL 23, 1 (1998), S. 1--29|||

Astrid Köhler: Redouten und Maskenzüge im klassischen Weimar: Variationen zum Thema Chaos und Ordnung. In: IASL 23, 1 (1998), S. 30--47|||

Susanne Komfort-Hein: Physiognomie der Moderne zwischen Metropole und Provinz. Fleißers Roman Eine Zierde für den Verein im Kontext neusachlicher Diskurse. In: IASL 23, 1 (1998), S. 48--65|||

Fortschrittsberichte |||

Oliver Jahraus / Benjamin Marius Schmidt: Systemtheorie und Literatur. Teil III. Modelle Systemtheoretischer Literaturwissenschaft in den 1990ern. In: IASL 23, 1 (1998), S. 66--111|||

Klaus Dieter Ertler: Idola post modernam: Neuere Definitionen des Ideologiebegriffs. In: IASL 23, 1 (1998), S. 112--146|||

Forschungsdiskussion |||

Gerhard Wagner: Schwierigkeiten mit der Differenzierungstheorie. In: IASL 23, 1 (1998), S. 147--165|||

Klaus Schwind: "Des Königs neue Kleider". Wider die theaterwissenschaftliche Nonchalance. Eine Polemik. In: IASL 23, 1 (1998), S. 166--179|||

Ute Daniel: Sic? Versuch einer Antwort auf den Versuch einer Polemik. In: IASL 23, 1 (1998), S. 180--190|||

Jan Assmann: Schuld und Unschuld des Vergessens. In: IASL 23, 1 (1998), S. 191--203|||

Rezensionen |||

Karl Eibl: Die Entstehung der Poesie. 1995 (besprochen von Carsten Zelle). In: IASL 23, 1 (1998), S. 204--210|||

Bernhard J. Dotzler: Papiermaschinen. Versuch über COMMUNICATION & CONTROL in Literatur und Technik. 1996 (besprochen von Roberto Simanowski). In: IASL 23, 1 (1998), S. 210--216|||

Cornelia Epping-Jäger: Die Inszenierung der Schrift. Der Literalisierungsprozeß und die Entstehungsgeschichte des Dramas. 1996 (besprochen von Haiko Wandhoff). In: IASL 23, 1 (1998), S. 217--222|||

Wolfgang Griep / Annegret Pelz: Frauen reisen. Ein bibliographisches Verzeichnis deutschsprachiger Frauenreisen 1700 bis 1810. 1995 (besprochen von Irmgard Scheitler). In: IASL 23, 1 (1998), S. 222--233|||

York-Gothart Mix: Die Schulen der Nation. Bildungskritik in der Literatur der (frühen) Moderne. 1995 (besprochen von Heinz-Elmar Tenorth). In: IASL 23, 1 (1998), S. 233--240|||

Aufsätze |||

Georg Stanitzek: Autorität im Hypertext: "Der Kommentar ist die Grundform der Texte" (Alexander Kluge). In: IASL 23, 2 (1998), S. |||

Kai Kauffmann: Niederreißen und Wiedererinnern. Die Haltung der Lokalpublizistik zur Stadterneuerung von Wien im 18. und 19. Jahrhundert. In: IASL 23, 2 (1998), S. |||

Christine Haug: "Das halbe Geschäft beruht auf Eisenbahnstationen..." Zur Entstehungsgeschichte der Eisenbahnbibliotheken im 19. Jahrhundert. In: IASL 23, 2 (1998), S. |||

Josef Quack: Über Elias Canettis Verhältnis zu Karl Kraus. Ein kritischer Vergleich. In: IASL 23, 2 (1998), S. |||

Fortschrittsberichte und Forschungsdiskussion |||

Wolfgang Neuber: Der Zauber des Fremden. Zur frühneuzeitlichen Reiseliteraturforschung. In: IASL 23, 2 (1998), S. |||

York-Gotthart Mix: DDR-Literatur und Zensur in der Honecker-Ära (1971-1989). Teil 1. In: IASL 23, 2 (1998), S. |||

Rezensionen |||

Norbert Schnitzler: Ikonoklasmus – Bildersturm. Theologischer Bilderstreit und ikonoklastisches Handeln während des 15. und 16. Jahrhunderts. 1996 (besprochen von Rainer Wohlfeil). In: IASL 23, 2 (1998), S. |||

Hans-Jürgen Schings: Die Brüder des Marquis Posa. Schiller und der Geheimbund der Illuminaten. 1996 (besprochen von Dirk Kemper). In: IASL 23, 2 (1998), S. |||

Susanne Kord: Sich einen Namen machen. Anonymität und weibliche Autorschaft 1700–1900. 1996 (besprochen von Sylvia Neu). In: IASL 23, 2 (1998), S. |||

Gabriele von Glasenapp: Aus der Judengasse. Zur Entstehung und Ausprägung deutschsprachiger Ghettoliteratur im 19. Jahrhundert. 1996 (besprochen von Burkhard Bittrich). In: IASL 23, 2 (1998), S. |||

Peter Strunk: Zensur und Zensoren. Medienkontrolle und Propagandapolitik unter sowjetischer Besatzungsherrschaft in Deutschland. 1996 (besprochen von Wolfram Eggeling). In: IASL 23, 2 (1998), S. |||

Gregor Maria Hoff: Aporetische Theologie. Skizze eines Stils fundamentaler Theologie. 1995 (besprochen von Nina Ort). In: IASL 23, 2 (1998), S. |||


IASL 24 (1999)

Ursula Rautenberg: Das Werk als Ware. Der Nürnberger Kleindrucker Hans Folz. Siegfried Grosse zum 75. Geburtstag am 22. Oktober 1999. In: IASL 24, 1 (1999), S. 1--40|||

Roberto Simanowski: Das Glück des Genitivs und die Zerstreuung. Christian August Vulpius' Rinaldo Rinaldini. In: IASL 24, 1 (1999), S. 41--54|||

Günther Butzer / Manuela Günther / Renate von Heydebrand: Strategien zur Kanonisierung des 'Realismus' am Beispiel der Deutschen Rundschau. Zum Problem der Integration österreichischer und schweizerischer Autoren in die deutsche Nationalliteratur. In: IASL 24, 1 (1999), S. 55--81|||

Wolfgang Riedel: Poetik der Präsenz. Idee der Dichtung bei Durs Grünbein. In: IASL 24, 1 (1999), S. 82--105|||

Fortschrittsberichte |||

Manfred Engel: Rilke-Forschung heute. Einige Überlegungen zum Verhältnis von Autoren-Forschung und Fachgeschichte anläßlich einer Sammelrezension. In: IASL 24, 1 (1999), S. 106--131|||

Forschungsdiskussion |||

Oliver Bruck / Max Kaiser / Werner Michler / Karl Wagner / Christiane Zintzen: Eine Sozialgeschichte der Literatur, die keine mehr sein will. In: IASL 24, 1 (1999), S. 132--157|||

Rezensionen |||

Franz Josef Holznagel: Wege in die Schriftlichkeit. Untersuchungen und Materialien zur Überlieferung der mittelhochdeutschen Lyrik. 1995 (besprochen von Elisabeth Lienert). In: IASL 24, 1 (1999), S. 158--161|||

Wolfgang Martens: Der patriotische Minister. Fürstendiener in der Literatur der Aufklärungszeit. 1996 (besprochen von Georg Seiderer). In: IASL 24, 1 (1999), S. 161--167|||

Goethe Handbuch in vier Bänden. Band 1: Gedichte. Hg. von Regine Otto und Bernd Witte. 1996 (besprochen von Wulf Segebrecht). In: IASL 24, 1 (1999), S. 167--173|||

Kai Kauffmann: "Es ist nur ein Wien!" Stadtbeschreibungen von Wien 1700 bis 1873. Geschichte eines literarischen Genres der Wiener Publizistik. 1994 (besprochen von Hubert Lengauer). In: IASL 24, 1 (1999), S. 173--183|||

Wolfgang Riedel: "Homo natura". Literarische Anthropologie um 1900. 1996 (besprochen von Konstanze Fliedl). In: IASL 24, 1 (1999), S. 183--187|||

Christoph Wilhelmi: Künstlergruppen in Deutschland, Österreich und der Schweiz seit 1900. Ein Handbuch. 1996 (besprochen von Rolf Parr). In: IASL 24, 1 (1999), S. 187--192|||

Dieter Wuttke: Dazwischen. Kulturwissenschaft auf Warburgs Spuren. 1996 (besprochen von Alfred Noe). In: IASL 24, 1 (1999), S. 193--199|||

Gerhard Lauer: Die verspätete Revolution. Erich von Kahler. Wissenschaftsgeschichte zwischen konservativer Revolution und Exil. 1995 (besprochen von Wolfgang Braungart). In: IASL 24, 1 (1999), S. 199--203|||

Jost Schneider (Hg.): Herder im "Dritten Reich". 1994 (besprochen von Renate von Heydebrand). In: IASL 24, 1 (1999), S. 204--209|||

Peter Chroust: Gießener Universität und Faschismus. Studenten und Hochschullehrer 1918 – 1945. 2 Bde. 1994 / Michael Grüttner: Studenten im Dritten Reich. 1995 (besprochen von Heinz-Elmar Tenorth). In: IASL 24, 1 (1999), S. 210--218|||

Gertrud Lehnert (Hg.): Inszenierungen von Weiblichkeit. Weibliche Kindheit und Adoleszenz in der Literatur des 20. Jahrhunderts. 1996 (besprochen von Britta Herrmann). In: IASL 24, 1 (1999), S. 218--225|||

Frank Holl: Produktion und Distribution wissenschaftlicher Literatur. Der Phyiker Max Born und sein Verleger Ferdinand Springer 1913 – 1970. 1996 (besprochen von Arne Schirrmacher). In: IASL 24, 1 (1999), S. 225--230|||

Manfred Fassler: Was ist Kommunikation? 1997 (besprochen von Nina Ort). In: IASL 24, 1 (1999), S. 230--236|||

Torben K. Grodal: Moving Pictures. A new theory of film genres, feelings and cognition. 1994 (besprochen von Marina Caspari). In: IASL 24, 1 (1999), S. 236--239|||

Aufsätze |||

Sonja Hilzinger: Ambivalenzstruktur und Geschlechterdifferenz in Annette von Droste-Hülshoffs Prosafragment Ledwina (1820 / 1825). In: IASL 24, 2 (1999), S. 1--16|||

Hermann Korte: Taugenichts-Lektüre. Eichendorff im literarischen Kanon. In: IASL 24, 2 (1999), S. 17--70|||

Olaf Briese: "Auf'd Astronomie hab' ich irzt einen Zorn". Kompetenzkämpfe zwischen Literatur und Wissenschaft anläßlich des Halleyschen Kometen von 1835. In: IASL 24, 2 (1999), S. 71--87|||

Rolf Düsterberg: Völkermord und Sage-Dichtung im Zeichen des "Großgermanischen Reiches". Hanns Johsts Freundschaft mit Heinrich Himmler. In: IASL 24, 2 (1999), S. 88--133|||

Fortschrittsberichte und Forschungsdiskussionen |||

Joseph Jurt: Zur Geschichte der Intellektuellen in Frankreich. In: IASL 24, 2 (1999), S. 134--152|||

Bernhard Jahn: Zur Typologie und Funktion von Sozietäten. In: IASL 24, 2 (1999), S. 153--160|||

Armin A. Wallas: Wilhelm Herzog und die Publizistik des Aktivismus. Anläßlich zweier Neuerscheinungen zur Geschichte der Zeitschrift Das Forum. In: IASL 24, 2 (1999), S. 161--179|||

Claudia Albert: Ende der Exilforschung? Eine Überlegung anläßlich neuerer Veröffentlichungen zum Thema Exilliteratur. In: IASL 24, 2 (1999), S. 180--187|||

Rezensionen |||

Angelika Linke: Sprachkultur und Bürgertum. Zur Mentalitätsgeschichte des 19. Jahrhunderts. 1996 (besprochen von Dieter Langewiesche). In: IASL 24, 2 (1999), S. 188--190|||

Pressegeschichte |||

Ute Schneider: Friedrich Nicolais Allgemeine Deutsche Bibliothek als Integrationsmedium der Gelehrtenrepublik. 1995 (besprochen von Norbert Christian Wolf). In: IASL 24, 2 (1999), S. 190--201|||

Ulrike Möllney: Norddeutsche Presse um 1800. Zeitsachriften und Zeitungen in Flensburg, Braunschweig, Hannover und Schaumburg-Lippe im Zeitalter der Französischen Revolution. 1996 (besprochen von Werner Greiling). In: IASL 24, 2 (1999), S. 201--204|||

Holger Böning / Emmy Möpps: Hamburg. Kommentierte Bibliographie der Zeitungen, Zeitschriften, Intelligenzblätter, Kalender und Almanache sowie biographische Hinweise zu Herausgebern, Verlegern und Druckern periodischer Schriften. Bd. 1.1-1.3. (Holger Böning: Deutsche Presse. Bibliographische Handbücher zur Geschichte der deutschsprachigen periodischen Presse von den Anfängen bis 1815. Bd. 1). 1996 (besprochen von Alfred Estermann). In: IASL 24, 2 (1999), S. 204--214|||

Michaela Breil: Die Augsburger "Allgemeine Zeitung" und die Pressepolitik Bayerns. Ein Verlagsunternehmen zwischen 1815 und 1848. 1995. Richard Kohnen: Pressepolitik des Deutschen Bundes. Methoden staatlicher Pressepolitik nach der Revolution 1848. 1995. Brigitte Tolkemitt: Der Hamburgische Correspondent. Zur öffentlichen Verbreitung der Aufklärung in Deutschland. 1995 (besprochen von Bernd Sösemann). In: IASL 24, 2 (1999), S. 214--222|||

Jörg Requate: Journalismus als Beruf. Entstehung und Entwicklung des Journalistenberufs im . Jahrhundert. Deutschland im internationalen Vergleich. 1995 (besprochen von Werner Greiling). In: IASL 24, 2 (1999), S. 222--227|||

Taiji Azegami: Die Jugendschriften-Warte. Von der Gründung bis zu den Anfängen des "Dritten Reiches" unter besonderer Berücksichtigung der Kinder- und Jugendliteraturbewegung und -beurteilung. 1996 (besprochen von Gisela Wilkending). In: IASL 24, 2 (1999), S. 227--230|||

Michaela Enderle-Ristori: Markt und intellektuelles Kräftefeld. Literaturkritik im Feuilleton von "Pariser Tagblatt" und "Pariser Tageszeitung" (1933-1940). 1997 (besprochen von Erhard Schütz). In: IASL 24, 2 (1999), S. 230--237|||


IASL 25 (2000)

Peter Czerwinski: per visibilia ad invisibilia.Texte und Bilder vor dem Zeitalter von Kunst und Literatur. In: IASL 25, 1 (2000), S. 1--94|||

Jutta Müller-Tamm: WeltKörperInnenraum. Anmerkungen zur literarischen Anthropologie des Körperinneren. In: IASL 25, 1 (2000), S. 95--133|||

Klaus-Detlef Müller: Brecht – ein letzter Aristoteliker des Theaters? Zur Bedeutung des Fabelbegriffs für das epische Theater. In: IASL 25, 1 (2000), S. 134--147|||

Fortschrittsberichte und Forschungsdiskussion |||

Joseph Jurt: Die Internationalisierung der Literatur. Im Zusammenhang mit der Monographie von Pascale Casanova: La République mondiale des lettres. In: IASL 25, 1 (2000), S. 148--158|||

Walter Erhart: Die anthropologische Wende in der Literaturwissenschaft. Eine Fallstudie. In: IASL 25, 1 (2000), S. 159--168|||

Rezensionen |||

Holger Flachmann: Martin Luther und das Buch. Eine historische Studie zur Bedeutung des Buches im Handeln und Denken des Reformators. 1996 (besprochen von Hellmut Zschoch). In: IASL 25, 1 (2000), S. 169--174|||

Michel Grimberg: La Réception de la comédie Française dans les pays de langue allemande (1694-1799), vue à travers les traductions et leurs préfaces. 1995 (besprochen von Wolfgang F. Bender.). In: IASL 25, 1 (2000), S. 174--178|||

Ludwig Gieseke: Vom Privileg zum Urheberrecht. Die Entwicklung des Urheberrechts in Deutschland bis 1845. 1995 (besprochen von Hans-Joachim Koppitz). In: IASL 25, 1 (2000), S. 179--183|||

Peter Philipp Riedl: Öffentliche Rede in der Zeitenwende. Deutsche Literatur und Geschichte um 1800. 1997 (besprochen von Ralf Georg Bogner). In: IASL 25, 1 (2000), S. 183--190|||

Bettina Hey`l: Der Briefwechsel zwischen Goethe und Zelter. Lebenskunst und literarisches Projekt. 1996 (besprochen von Astrid Köhler). In: IASL 25, 1 (2000), S. 190--194|||

Michael Andermatt: Verkümmertes Leben, Glück und Apotheose. Die Ordnung der Motive in Achim von Arnims Erzählwerk. 1996 (besprochen von Jutta Osinski). In: IASL 25, 1 (2000), S. 194--198|||

Michael Walter: "Die Oper ist ein Irrenhaus". Sozialgeschichte der Oper im 19. Jahrhundert. 1997 (besprochen von Jörg Krämer). In: IASL 25, 1 (2000), S. 198--204|||

Gregor Streim: Das ›Leben‹ in der Kunst. Untersuchungen zur Ästhetik des frühen Hofmannsthal. 1996 (besprochen von Ethel Matala de Mazza). In: IASL 25, 1 (2000), S. 204--211|||

Wolfgang Lukas: Das Selbst und das Fremde. Epochale Lebenskrisen und ihre Lösung im Werk Arthur Schnitzlers. 1996 (besprochen von Michael Scheffel). In: IASL 25, 1 (2000), S. 211--216|||

Wolfgang Braungart: Ästhetischer Katholizismus. Stefan Georges Rituale der Literatur. 1997 (besprochen von Kai Kauffmann). In: IASL 25, 1 (2000), S. 217--221|||

Andrea Melcher: Vom Schriftsteller zum Sprachsteller? Alfred Döblins Auseinandersetzung mit Film und Rundfunk (1909-1932). 1996 (besprochen von Irmela Schneider). In: IASL 25, 1 (2000), S. 221--225|||

Ulrich Erdmann: Vom Naturalismus zum Nationalsozialismus? Zeitgeschichtlich-biographische Studien zu Max Halbe, Gerhart Hauptmann, Johannes Schlaf und Hermann Stehr. 1997 (besprochen von Bernhard Tempel). In: IASL 25, 1 (2000), S. 225--230|||

Barbara Müller-Wesemann: Theater als geistiger Widerstand. Der Jüdische Kulturbund in Hamburg 1934-1941. 1996 (besprochen von Dieter Wenk). In: IASL 25, 1 (2000), S. 230--235|||

Susanne Schmid: Jungfrau und Monster. Frauenmythen im englischen Roman der Gegenwart. 1996 (besprochen von Benjamin Marius Schmidt). In: IASL 25, 1 (2000), S. 235--239|||

Aufsätze |||

Werner Williams-Krapp: Die überlieferungsgeschichtliche Methode. Rückblick und Ausblick. In: IASL 25, 2 (2000), S. 1--21|||

Daniel Fulda: Falsches Kleid und bare Münze. Tausch und Täuschung als Konstituenten der Komödie, mit zwei Beispielen aus dem Barock. In: IASL 25, 2 (2000), S. 22--47|||

Uwe Steiner: Der wahre Politiker. Walter Benjamins Begriff des Politischen. In: IASL 25, 2 (2000), S. 48--92|||

Ute Schneider: Die »Romanabteilung« im Ullstein-Konzern der 20er und 30er Jahre. In: IASL 25, 2 (2000), S. 93--114|||

Anke-Marie Lohmeier: Aufklärung und Propaganda. Politisch-kulturelle Konsensbildung in Literatur und Publizistik der frühen Nachkriegszeit. In: IASL 25, 2 (2000), S. 115--133|||

Ingrid Gilcher-Holtey: »Askese schreiben, schreib: Askese«. Zur Rolle der Gruppe 47 in der politischen Kultur der Nachkriegszeit. In: IASL 25, 2 (2000), S. 134--167|||

Wolfram Göbel: Warum verändern Verlage ihre Profile? In: IASL 25, 2 (2000), S. 168--182|||

Fortschrittsberichte und Forschungsdiskussionen |||

Leander Scholz: Sammeln als Ordnungsinstrument zwischen Erkenntnis und Selektion. Anläßlich von Aleida Assmann / Monika Gomille / Gabriele Rippl (Hg.): Sammler-Bibliophile-Exzentriker. In: IASL 25, 2 (2000), S. 183--191|||

Irmgart Scheitler: Neue Literatur über Reisen. In: IASL 25, 2 (2000), S. 192--205|||

Günter Butzer: Programmatischer oder poetischer Realismus? Zur Bedeutung der Massenkommunikation für das Verständnis der deutschen Literatur im 19. Jahrhundert. In: IASL 25, 2 (2000), S. 206--217|||

Rezensionen |||

Karlheinz Barck (Hg.): Harold A. Innis – Kreuzwege der Kommunikation. Ausgewählte Texte. 1997 (besprochen von Roberto Simanowski). In: IASL 25, 2 (2000), S. 218--222|||

Wolfenbütteler Bibliographie zur Geschichte des Buchwesens im deutschen Sprachgebiet (1840-1980) (WBB). Hg. von der Herzog August Bibliothek, Wolfenbüttel. Bearbeitet von Erdmann Weyrauch unter Mitarbeit von Cornelia Fricke (bis Bd. 4) und Ulrich Lauszus (Bd. 5-6). 1991-1999 (besprochen von Heinz Sarkowski). In: IASL 25, 2 (2000), S. 222--226|||

Hans-Jörg Künast: »Getruckt zu Augspurg«. Buchdruck und Buchhandel in Augsburg zwischen 1468 und 1555. 1997 (besprochen von Ursula Rautenberg). In: IASL 25, 2 (2000), S. 227--229|||


IASL 26 (2001)

Roberto Simanowski: Literaturwissenschaft und neue Medien. Perspektiven einer Ästhetik der digitalen Literatur. In: IASL 26, 1 (2001), S. 1--35|||

Ursula Amrein: Diskurs der Mitte. Antimoderne Dichtungstheorien in der Schweizer Germanistik vor und nach 1945. In: IASL 26, 1 (2001), S. 26--57|||

Alison Lewis: Der Prenzlauer Berg zwischen autonomen Untergrund und Stasisimulation. Zur Rolle und Wirkung der inoffiziellen Mitarbeiter im literarischen Untergrund. In: IASL 26, 1 (2001), S. 58--87|||

Fortschrittsberichte und Forschungsdiskussion |||

Christoph Reinfand: Systemtheorie und Literatur. Teil IV. Systemtheoretische Überlegungen zur kulturwissenschaftlichen Neuorientierung der Literaturwissenschaften. In: IASL 26, 1 (2001), S. 88--118|||

Oliver Pfohlmann: ›Die Landschaft im Wagen suchen‹. Ein kritischer Bericht nach knapp vier Jahrzehnten psychoanalytischer Musil-Forschung. In: IASL 26, 1 (2001), S. 119--183|||

Friedemann Spicker: Zur Geschichte des österreichischen Aphorismus. Anläßlich Stefan H. Kaszynskis Kleiner Geschichte des österreichischen Aphorismus. In: IASL 26, 1 (2001), S. 184--205|||

Helmut Peitsch: Zur Rezeption linker und marxistischer Literatur durch deutsche Schriftsteller nach 1945. Anläßlich von Sven Hanuschecks Heiner Kipphardts Bibliothek. In: IASL 26, 1 (2001), S. 206--231|||

Aufsätze |||

Ingo Stöckmann: Traumleiber. Zur Evolution des Menschenwissens im 17. und 18. Jahrhundert. Mit einer Vorbemerkung zur literarischen Anthropologie. In: IASL 26, 2 (2001), S. 1--55|||

York-Gothart Mix: Nationale Selbst- und Fremdbilder in der Mode- und Alamodekritik des ›Hinkenden Boten‹ und anderer populärer Kalender des 18. Jahrhunderts. In: IASL 26, 2 (2001), S. 56--71|||

Günter Sasse: "Die Zeit des Schönen ist vorüber". Wilhelm Meisters Weg zum Beruf des Wundarztes in Goethes Roman Wilhelm Meisters Wanderjahre oder Die Entsagenden. In: IASL 26, 2 (2001), S. 72--97|||

Sabina Becker: "Mein Leben soll zu Briefen werden." Salongeselligkeit und Briefkultur: Zum Lebensprojekt Rahel Varnhagens. In: IASL 26, 2 (2001), S. 98--120|||

Renate von Heydebrand: Interferenzen zwischen Geschlechterdifferenz und Poetik. Annette von Droste-Hülshoff und Levin Schücking als schreibendes Paar. In: IASL 26, 2 (2001), S. 12--157|||

Rémy Charbon: Kein »Rückzug in die Innerlichkeit«. Demokratische Tendenzen in der deutschsprachigen Schweizer Literatur nach 1848. In: IASL 26, 2 (2001), S. 158--172|||

Heinz J. Drügh: Verhandlungen mit der Massenkultur – Die neueste Literatur(-wissenschaft) und die soziale Realität. In: IASL 26, 2 (2001), S. 173--200|||

Fortschrittsberichte und Forschungsdiskussionen |||

Annette Keck, Manuela Günter: Weibliche Autorschaft und Literaturgeschichte: Ein Forschungsbericht. In: IASL 26, 2 (2001), S. 201--233|||

IASL 27 (2002)

Peter D. Krause: "Vollkommne Republik". Friedrich Schlegels frühe politische Romantik. In: IASL 27, 1 (2002), S. 1--31|||

Michael Andermatt: Konfessionalität, Identität, Differenz. Zum historischen Erzählen von Conrad Ferdinand Meyer und Gottfried Keller. In: IASL 27, 1 (2002), S. 32--53|||

Andreas Hoeschen / Lothar Schneider: Zwei klassische Konzeptionen der Kulturwissenschaft: Hermann Paul und Heinrich Rickert. In: IASL 27, 1 (2002), S. 54--72|||

Sabina Becker: Die literarische Moderne der zwanziger Jahre. Theorie und Ästhetik der Neuen Sachlichkeit. In: IASL 27, 1 (2002), S. 73--95|||

Michael Braun: "Für ein Kind war das anders": Kindheit in der Holocaust-Literatur: Louis Begleys Lügen in Zeiten des Krieges (1991 / 94) und Ruth Klügers weiterleben. Eine Jugend (1992). In: IASL 27, 1 (2002), S. 96--115|||

Schwerpunkt: Ideenzirkulation und Buchmarkt |||

Gangolf Hübinger: Ideenzirkulation und Buchmarkt. Ein Themenschwerpunkt zu neuen Konstellationen der Verlags- und Intellektuellengeschichte. In: IASL 27, 1 (2002), S. 116--124|||

Eckhardt Fuchs: Räume und Mechanismen der internationalen Wissenschaftskommunikation und Ideenzirkulation vor dem Ersten Weltkrieg. In: IASL 27, 1 (2002), S. 125--143|||

Klaus Grosse Kracht: "Ein Europa im kleinen". Die Sommergespräche von Pontigny und die deutsch-französische Intellektuellenverständigung in der Zwischenkriegszeit. In: IASL 27, 1 (2002), S. 144--169|||

Helen Müller: Verlagswesen und europäische Massenkommunikationsgesellschaft um 1900. In: IASL 27, 1 (2002), S. 170--197|||

Forschungsbericht |||

Lutz Koepnick: Zwischen Textanalyse und Kulturkritik. Zum Standort deutscher Filmstudien in den Vereinigten Staaten. In: IASL 27, 1 (2002), S. |||

Aufsätze |||

Bruno Quast: wort und zeychen. Ritualkritik in Spätmittelalter und Früher Neuzeit (Sebastian Brant, Erasmus von Rotterdam, Martin Luther, Michel de Montaigne). In: IASL 27, 2 (2002), S. 1-19|||

Sibylle Schönborn / Tatjana Reinlein / Ulrike Bardt: Korrespondierendes Leben. Mediale Vernetzung am Beispiel des Briefwechsels zwischen Christiane Caroline Lucius, Karoline Juliane Kirchhof und Christian Fürchtegott Gellert. Zu vier unveröffentlichten Briefen C. F. Gellerts an C. J. Kirchof. In: IASL 27, 2 (2002), S. 20--44|||

Kaspar Maase: Die soziale Bewegung gegen Schundliteratur im deutschen Kaiserreich. Ein Kapitel aus der Geschichte der Volkserziehung. In: IASL 27, 2 (2002), S. 45--123|||

Norbert Christian Wolf: "... einfach die Kraft haben, diese Widersprüche zu lieben." Mystik und Mystizismuskritik in Robert Musils Schauspiel Die Schwärmer. In: IASL 27, 2 (2002), S. 124--167|||

Claudia Albert / Andreas Disselnkötter: "Inmitten der Strafkolonie steht keine Schreibmaschine". Eine Re-Lektüre von Kafkas Erzählung. In: IASL 27, 2 (2002), S. 168--184|||

Heinz Dieter Kittsteiner: Die Rückkehr der Geschichte und die Zeit der Erzählung. In: IASL 27, 2 (2002), S. 185--207|||

Forschungsbericht |||

Günther Stocker: "Lesen" als Thema der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts. Ein Forschungsbericht. In: IASL 27, 2 (2002), S. 208--241|||

  Copyright bei Mediaevum.de 1999–2017 Gästebuch Seite empfehlen