Klosterbibliothek Metten
    Startseite
    Bibliographische Recherche
    Zeitschriften

Zurück zur Startseite Impressum eMail an die Redaktion Neue Angebote auf Mediaevum Überblick über das gesamte Portal Suche auf Mediaevum.de Hilfe

Poetica

Bd. 21 (1989) – 30 (1998)

bearbeitet von Sonja Glauch
Homepage
Literaturwissenschaft
Mittelalter
Editionen mittelalterl. Literatur

•  Wo kann man einen Artikel aus dieser Zeitschrift bestellen?  •  How to order an article from this journal  •

Bestandsnachweis in dt. Bibliotheken / Holding information (ZDB)  •  ID-Nr. 123553 (Subito-Bestellung)

-----Poetica 21 (1989)-----

Assmann, Aleida: Fiktion als Differenz, in: Poetica 21 (1989), S. 239 |||

Ax, Wolfram: Wissen und Handeln. Ein Beitrag zum Verständnis des 14. Kapitels der Aristotelischen Poetik (1453b26--54a9), in: Poetica 21 (1989), S. 261 |||

Füger, Wilhelm: Intertextualia Orwelliana. Untersuchungen zur Theorie und Praxis der Markierung von Intertextualität, in: Poetica 21 (1989), S. 179 |||

Ginsburg, Ruth: Karneval und Fasten. Exzeß und Mangel in der Sprache des Körpers, in: Poetica 21 (1989), S. 26 |||

Goldmann, Stefan: Statt Totenklagen Gedächtnis. Zur Erfindung der Mnemotechnik durch Simonides von Keos, in: Poetica 21 (1989), S. 43 |||

Greber, Erika: Ein Palimpsest über das Palimpsest: Die russischen Serapionsbrüder, Veniamin Kaverin und die ›Nachahmung‹ E. T. A. Hoffmanns, in: Poetica 21 (1989), S. 98 |||

Heidsieck, Arnold: Kafkas fiktionale Ontologie und Erzählperspektive. Ihre Beziehungen zur österreichischen Philosophie der Jahrhundertwende, in: Poetica 21 (1989), S. 389 |||

Horatschek, Annegret: »In true gossip's fashion«? Das domestizierte Bewußtsein der Nelly Dean, in: Poetica 21 (1989), S. 353 |||

Kesting, Marianne: Chiffren der Imagination. Phantastische Tiere bei Edgar Allan Poe, in: Poetica 21 (1989), S. 329 |||

Martens, Gunter: Was ist ein Text? Ansätze zur Bestimmung eines Leitbegriffs der Textphilologie, in: Poetica 21 (1989), S. 1 |||

Mehl, Dieter: D. H. Lawrence und sein ›neuer‹ Roman Mr Noon, in: Poetica 21 (1989), S. 164 |||

Nienhaus, Stefan: Die »scharfe Spitze der Unendlichkeit«. Bedeutung eines Baudelaire-Zitats im Werk Hugo von Hofmannsthals, in: Poetica 21 (1989), S. 84 |||

Schulze, Joachim: Guido Guinizelli und die Musik -- ein Versuch, in: Poetica 21 (1989), S. 277 |||

Seeber, Hans Ulrich: Auf dem Weg zum Vortex. Zentralbewegung, Ästhetik des Sublimen und das Wasser der Moderne in engli-schen London-Texten des 19. Jahrhunderts, in: Poetica 21 (1989), S. 302 |||

Sieß, Jürgen: »Plätze, o Platz in Paris, unendlicher Schauplatz«. Zeit und Ort in Rilkes Paris-Schauplätzen, in: Poetica 21 (1989), S. 67 |||

Vinken, Barbara: Makulatur. Oder: Von der Schwierigkeit zu lesen. Claude Simons Leçon de choses, in: Poetica 21 (1989), S. 403 |||

Besprechungen |||

Brandstetter, Gabriele: Erotik und Religiosität. Eine Studie zur Lyrik Brentanos (besprochen von Dieter Borchmeyer), in: Poetica 21 (1989), S. 438 |||

Breuer, Rolf: Tragische Handlungsstrukturen. Eine Theorie der Tragödie (besprochen von Heinrich F. Plett), in: Poetica 21 (1989), S. 429 |||

Bürger, Christa/Bürger, Peter (Hrsg.): Postmoderne. Alltag, Allegorie und Avantgarde; Fischer, Günther/Fromm, Ludwig/Gruber, Rolf/Kahler, Gert/Weiß, Klaus-Dieter: Abschied von der Postmoderne; Jencks, Charles: Die Postmoderne; Le Rider, Jacques/Raulet, Gérard (Hrsg.): Verabschiedung der (Post-)Moderne?; Welsch, Wolfgang: Unsere postmoderne Moderne (besprochen von Dieter Borchmeyer), in: Poetica 21 (1989), S. 201 |||

Cave, Terence: Recognitions (besprochen von Viviana Cessi/Ulrike Zeuch), in: Poetica 21 (1989), S. 214 |||

Herzog, Reinhart/Koselleck, Reinhart (Hrsg.): Epochenschwelle und Epochenbewußtsein (besprochen von Hans-Ulrich Gumbrecht), in: Poetica 21 (1989), S. 222 |||

McKeon, Michael: The Origins of the English Novel 1600-1740 (besprochen von Stephan Kohl), in: Poetica 21 (1989), S. 431 |||

Pfeiffer, Helmut/Jauß, Hans-Robert/Gaillard, Françoise (Hrsg.): Art social und art industriel. Funktionen der Kunst im Zeitalter des Industrialismus (besprochen von Bettina Rommel), in: Poetica 21 (1989), S. 444 |||


-----Poetica 22 (1990)-----

Lothar Bornscheuer, Zur Ursprungsgeschichte des europäischen Argumentierens im historischen Kontext von Mythos (Tragödie), Rhetorik und Philosophie, in: Poetica 22 (1990), S. 217 |||

Helmbrecht Breinig, Postmoderne Intertextualität und historische Referenz, in: Poetica 22 (1990), S. 84 |||

Axel Gellhaus, Das allmähliche Verblassen der Schrift. Zur Prosa von Peter Handke und Christoph Ransmayr, in: Poetica 22 (1990), S. 106 |||

Reinhold F. Glei, Aristoteles im Mönchskloster. Bemerkungen zum zweiten Buch der Poetik, in: Poetica 22 (1990), S. 282 |||

Manfred Kraus, Platon und das semiotische Dreieck, in: Poetica 22 (1990), S. 242 |||

Ulrike Landfester, Die Spuren des Lesers. Überlegungen zur intertextuellen Rezeption im modernen deutschen Kriminalroman, in: Poetica 22 (1990), S. 413 |||

Christian Moser, Der Blick der Künstlerin: Zur Revision ästhetischer Wahrnehmungsformen in Virginia Woolfs To the Lighthouse, in: Poetica 22 (1990), S. 384 |||

Günter Peters, Das Schauspiel der Natur. Goethes Elegien Die Metamorphose der Pflanzen und Euphrosyne im Kontext einer Naturästhetik der szenischen Anschauung, in: Poetica 22 (1990), S. 46 |||

Helmut Pfeiffer, Die Gegenwart der Spätantike. Christentum und Antike in Ernest Renans Histoire des origines du christianisme, in: Poetica 22 (1990), S. 323 |||

Hannelore Schlaffer, Furor Poeticus. Die vier Trunkenheiten in Goethes West-östlichem Divan, in: Poetica 22 (1990), S. 303 |||

Ernst-Richard Schwinge, Aristoteles und die Gattungsdifferenz von Epos und Drama, in: Poetica 22 (1990), S. 1 |||

Rainer Warning, Kompensatorische Bilder einer ›wilden Ontologie‹: Zolas Les Rougon-Macquart, in: Poetica 22 (1990), S. 355 |||

Hubert Zapf, »To sing and speak in many sorts of music«: Musik und kommunikatives Handeln in Shakespeares Twelfth Night, in: Poetica 22 (1990), S. 21 |||

Text |||

Michail M. Bachtin, Das Problem des Textes in der Linguistik, Philologie und in anderen Humanwissenschaften. Versuch einer philosophischen Analyse, übersetzt von Johanna-Renate Döring-Smirnov, Aage A. Hansen-Löve, Walter Koschmal und Helga Schmid, in: Poetica 22 (1990), S. 436 |||

Diskussion: Wie soll lyrische Dichtung in gebundener Rede übersetzt werden? |||

Horst Glaser, Shakespeares Sonett 129 und seine deutschen Übersetzer, in: Poetica 22 (1990), S. 195 |||

Hanno Heibling, Deutsch dichten?, in: Poetica 22 (1990), S. 155 |||

Friedhelm Kemp, Einige Anmerkungen zu Problemen der Übersetzung bei Gedichten, in: Poetica 22 (1990), S. 143 |||

Klaus Reichert, Im Namen der Prose, in: Poetica 22 (1990), S. 187 |||

Jürgen von Stackelberg, Ein Petrarca-Gedicht und sieben Übersetzungen, in: Poetica 22 (1990), S. 175 |||

Karlheinz Stierle, Das Gedicht und sein Schatten. Übersetzungstheoretische Überlegungen im Blick auf Petrarca, in: Poetica 22 (1990), S. 160 |||

Briefdiskussion |||

Harald Patzer und Uvo Hölscher, Die homerische Odyssee - Märchen, Roman oder stilisierte Adelswirklichkeit?, in: Poetica 22 (1990), S. 488 |||

Besprechungen |||

Uvo Hölscher, Die Odyssee (besprochen von Wilfried Barner), in: Poetica 22 (1990), S. 514 |||

Gonsalv K. Mainberger, Rhetorica (besprochen von Lothar Bornscheuer), in: Poetica 22 (1990), S. 524 |||

Evelyne Keitel, Reading Psychosis (besprochen von Elisabeth Bronfen), in: Poetica 22 (1990), S. 534 |||

Wolfgang Iser, Shakespeares Historien (besprochen von Ulrich Suerbaum), in: Poetica 22 (1990), S. 537 |||

-----Poetica 23 (1991)-----

Blasberg, Cornelia: »Niemandes Sohn«? Literarische Spuren in Peter Handkes Erzählung Die Stunde der wahren Empfindung, in: Poetica 23 (1991), S. 513 |||

Gray, Richard: Die Geburt des Genies aus dem Geiste der Aufklärung. Semiotik und Aufklärungsideologie in der Physiognomik Johann Kaspar Lavaters, in: Poetica 23 (1991), S. 95 |||

Hansen-Löve, Aage A.: Zur Typologie des Erhabenen in der russischen Moderne, in: Poetica 23 (1991), S. 166 |||

Kablitz, Andreas: Intertextualität als Substanzkonstitution. Zur Lyrik des Frauenlobs im italienischen Duecento: Giacomo da Lentini, Guido Guinizelli, Guido Cavalcanti, Dante Alighieri, in: Poetica 23 (1991), S. 20 |||

Kalverkämper, Hartwig: Literatur und Körpersprache, in: Poetica 23 (1991), S. 328 |||

Küpper, Joachim: Das Schweigen der Veritas. Zur Kontingenz von Pluralisierungsprozessen in der Frührenaissance (Francesco Petrarca, Secretum), in: Poetica 23 (1991), S. 425 |||

Menninghaus, Winfried: Zwischen Überwältigung und Widerstand. Macht und Gewalt in Longins und Kants Theorien des Erhabenen, in: Poetica 23 (1991), S. 1 |||

Müller, Wolfgang G.: Namen als intertextuelle Elemente, in: Poetica 23 (1991), S. 139 |||

Nischik, Reingard M.: »Où maintenant? Quand maintenant? Qui maintenant?« Die namenlose Ich-Erzählfigur im Roman, in: Poetica 23 (1991), S. 257 |||

Prießnitz, Horst: Typen, Merkmale und Strukturwandel anglo-kolonialer Intertexte im Spiegel poetologischer Lyrik Australiens, in: Poetica 23 (1991), S. 476 |||

Schnell, Rüdiger: Die ›höfische Liebe‹ als Gegenstand von Psycho-historié, Sozial- und Mentalitätsgeschichte. Eine Standortbestimmung, in: Poetica 23 (1991), S. 374 |||

Schulz-Buschhaus, Ulrich: Giovanni della Casa und die Erschwerung des petrarkistischen Sonetts, in: Poetica 23 (1991), S. 68 |||

Vogt-Spira, Gregor: Vox und Littera. Der Buchstabe zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit in der grammatischen Tradition, in: Poetica 23 (1991), S. 295 |||

Wagner-Egelhaaf, Martina: »Wirklichkeitserinnerungen«. Photographie und Text bei Robert Musil, in: Poetica 23 (1991), S. 217 |||

Besprechungen |||

Breuer, Horst: Historische Literaturpsychologie. Von Shakespeare bis Beckett (besprochen von Jürgen Schlaeger), in: Poetica 23 (1991), S. 276 |||

Anthony Ashley Cooper, Third Earl of Shaftesbury: Complete Works, Selected Letters and Posthumous Writings/Sämtliche Werke, ausgewählte Briefe und nachgelassene Schriften. In englischer Sprache mit deutscher Übersetzung. Standard Edition. Hrsg., übers. und komm, von Wolfram Benda, Gerd Hemmerich, Wolfgang Lottes und Erwin Wolff (besprochen von Gert Stratmann), in: Poetica 23 (1991), S. 286 |||

Costa Lima, Luiz: Die Kontrolle des Imaginären. Vernunft und Imagination in der Moderne (besprochen von Ulrich Schulz-Buschhaus), in: Poetica 23 (1991), S. 546 |||

Haug, Walter: Strukturen als Schlüssel zur Welt. Kleine Schriften zur Erzählliteratur des Mittelalters (besprochen von Karen J. Campbell), in: Poetica 23 (1991), S. 536 |||

Küpper, Joachim: Diskurs-Renovatio bei Lope de Vega und Calderón. Untersuchungen zum spanischen Barockdrama. Mit einer Skizze zur Evolution der Diskurse in Mittelalter, Renaissance und Manierismus (besprochen von Wolfgang Weiß), in: Poetica 23 (1991), S. 540 |||

Lerner, Laurence: The Frontiers of Literature (besprochen von Horst Zander), in: Poetica 23 (1991), S. 279 |||

Pfister, Manfred: Die Modernisierung des Ich. Studien zur Subjektkonstitution in der Vor- und Frühmoderne (besprochen von Dieter Lamping), in: Poetica 23 (1991), S. 542 |||


-----Poetica 24 (1992)-----

Jürg Berthold, »Wir müssen's wohl leiden«. Formen ›autobiographischen‹ Schreibens: Paul Celan, DU LIEGST / Peter Szondi, »Eden«, in: Poetica 24 (1992), S. 90 |||

Ulrich Ernst, Permutation als Prinzip in der Lyrik, in: Poetica 24 (1992), S. 225 |||

Massimo Fusillo, Was ist eine romanhafte Tragödie? Überlegungen zu Euripides' Experimentalismus, in: Poetica 24 (1992), S. 270 |||

Erika Greber, Das Erinnern des Erinnerns. Die mnemonische Ästhetik Boris Pasternaks, in: Poetica 24 (1992), S. 356 |||

Thorsten Greiner, Das Erzählen, das Abenteuer und ihre »sehr schöne Verbindung«. Zur Begründung fiktionalen Schreibens in Chrétiens de Troyes Erec-Prolog, in: Poetica 24 (1992), S. 300 |||

Reinhard Heinritz, Teleskop und Erzählperspektive, in: Poetica 24 (1992), S. 341 |||

Alexander Honold, Zwischen Archäologie und Apokalypse. Die Zeit der Städte bei Carlos Euentes, in: Poetica 24 (1992), S. 133 |||

Michael Jakob, SCHWANENGEFAHR -- Paul Celans späte Lyrik als experimentum crucis der Komparatistik, in: Poetica 24 (1992), S. 102 |||

Werner von Koppenfels, Miroirs Flottants. Barocke Naturreflexionen im anglo-französischen Dialog. Die ›Poètes libertins‹, Etienne Binet, Henry Hawkins und Andrew Marvell, in: Poetica 24 (1992), S. 1 |||

Theodor Nolte, Sänger des Reiches oder Lohndichter? Walther von der Vogelweide und die deutschen Könige, in: Poetica 24 (1992), S. 317 |||

Monika Schmitz-Emans, Lebens-Zeichen am Rande des Verstummens. Motive der Sprachreflexion bei Johann Georg Hamann und Ernst Jandl, in: Poetica 24 (1992), S. 62 |||

Wolfgang Theile, Landschaftspoesie -- Sprachlandschaften. Poetologische Lyrik des 20. Jahrhunderts, in: Poetica 24 (1992), S. 394 |||

Georg Witte, Poröse Lebenstexte. Russische Schriftsteller-Autobiographien zwischen Klassizismus und Romantik, in: Poetica 24 (1992), S. 32 |||

Werner Wolf, Spiel im Spiel und Politik. Zum Spannungsfeld literarischer Selbst- und Fremdbezüglichkeit im zeitgenössischen englischen Drama, in: Poetica 24 (1992), S. 163 |||

Besprechungen |||

Jean Bollack, L'Œdipe roi de Sophocle (besprochen von Ada Neschke), in: Poetica 24 (1992), S. 451 |||

Umberto Eco, The Limits of Interpretation (besprochen von Christoph Bode), in: Poetica 24 (1992), S. 443 |||

Tobias Eisermann, Cavalcanti oder die Poetik der Negativität (besprochen von Andreas Kablitz), in: Poetica 24 (1992), S. 460 |||

Geschichte der deutschen Literatur. Mitte des 12. bis Mitte des 13. Jahrhunderts. Von einem Autorenkollektiv unter der Leitung von Rolf Bräuer (besprochen von Fritz Peter Knapp), in: Poetica 24 (1992), S. 456 |||

Groningen Colloquia on the Novel, hrsg. von Heinz Hofmann (besprochen von Rolf Kussl), in: Poetica 24 (1992), S. 195 |||

Dietrich Schwanitz, Systemtheorie und Literatur (besprochen von Christoph Bode), in: Poetica 24 (1992), S. 204 |||

Klaus Weimar, Geschichte der deutschen Literaturwissenschaft bis zum Ende des 19. Jahrhunderts (besprochen von Bernhard J. Dotzler), in: Poetica 24 (1992), S. 215 |||


-----Poetica 25 (1993)-----

Gerhard J. Baudy, Hirtenmythos und Hirtenlied. Zu den rituellen Aspekten der bukolischen Dichtung, in: Poetica 25 (1993), S. 282 |||

Ulrich J. Beil, Eine Ikone der Moderne: Baudelaires Rêve parisien wiedergelesen, in: Poetica 25 (1993), S. 378 |||

Ulrich Broich, Charakterkonstitution und Modelle für die Erklärung menschlichen Verhaltens im englischen und französischen Roman des 19. Jahrhunderts, in: Poetica 25 (1993), S. 338 |||

Thomas Eicher, »Mit einem Blick das ganze Panorama des grandiosen Platzes«. Panoramatische Strukturen in Des Vetters Eckfenster von E. T. A. Hoffmann, in: Poetica 25 (1993), S. 360 |||

Willi Erzgräber, A Man Who Dreamed of Fairyland. Ein frühes Gedicht von W. B. Yeats und seine spätere Fassung, in: Poetica 25 (1993), S. 176 |||

Andreas B. Kilcher, Der Sprachmythos der Kabbala und die ästhetische Moderne, in: Poetica 25 (1993), S. 237 |||

Fritz Peter Knapp, Ein schoenez bilde. Ethik und Ästhetik in Walthers »Alterston«, in: Poetica 25 (1993), S. 70 |||

Andreas Mahler, Komödie. Karneval. Gedächnis. Zur frühneuzeitlichen Aufhebung des Karnevalesken in Ben Jensons Bartholmew Fair, in: Poetica 25 (1993), S. 81 |||

Glenn W. Most, Schlegel, Schlegel und die Geburt eines Tragödienparadigmas, in: Poetica 25 (1993), S. 155 |||

Chris Rauseo, Wagners Tristan und Claudels Soulier de Satin. Ein Versuch über ihre Wahlverwandtschaft, in: Poetica 25 (1993), S. 404 |||

Christoph Rodiek, Prolegomena zu einer Poetik des Kontrafaktischen, in: Poetica 25 (1993), S. 262 |||

Hans Sanders, Der Roman als Reflexion und mythisches Analogon: Italo Svevo, in: Poetica 25 (1993), S. 195 |||

Jürgen Schlaeger, Die Unwirtlichkeit des Wirklichen. Zur Wandlungsdynamik des englischen Romans im 18. Jahrhundert, in: Poetica 25 (1993), S. 319 |||

Volker Schupp, Pict-Orales oder: Können Bilder Geschichten erzählen?, in: Poetica 25 (1993), S. 34 |||

Robert Stockhammer, Spiraltendenzen der Sprache. Goethes Amyntas und seine Theorie des Symbols, in: Poetica 25 (1993), S. 129 |||

Rita Wöbkemeier, Der schreibende Bogenschütze. Zu Botho Strauß, Kongress. Die Kette der Demütigungen, in: Poetica 25 (1993), S. 415 |||

Rüdiger Zymner, Ein fremdes Wort. Zur Theorie der Metapher, in: Poetica 25 (1993), S. 3 |||

Besprechungen |||

Peter Drexler, Literatur, Recht, Kriminalität. Untersuchungen zur Vorgeschichte des englischen Detektivromans 1830-1890 (besprochen von Ulrich Suerbaum), in: Poetica 25 (1993), S. 226 |||

Paul Geyer/Roland Hagenbüchle (Hrsg.), Das Paradox. Eine Herausforderung des abendländischen Denkens (besprochen von Ulrich Schulz-Buschhaus), in: Poetica 25 (1993), S. 433 |||

Klaus W. Hempfer (Hrsg. ), Poststrukturalismus -- Dekonstruktion -- Postmoderne (besprochen von Joachim Küpper), in: Poetica 25 (1993), S. 446 |||

Wolfram Nitsch, Sprache und Gewalt bei Claude Simon. Interpretationen zu seinem Romanwerk der sechziger Jahre (besprochen von Irene Albers), in: Poetica 25 (1993), S. 452 |||

Kurt Ruh, Geschichte der abendländischen Mystik, Bd. 1: Die Grundlegung durch die Kirchenväter und die Mönchstheologie des 12. Jahrhunderts (besprochen von K. Suso Frank), in: Poetica 25 (1993), S. 220 |||

Jörg Schönert (Hrsg.), Erzählte Kriminalität. Zur Typologie und Funktion narrativer Darstellungen in Strafrechtspflege, Publizistik und Literatur zwischen 1770 und 1920 (besprochen von Peter Drexler), in: Poetica 25 (1993), S. 221 |||

Wilhelm Voßkamp (Hrsg.), Klassik im Vergleich. Normativität und Historizität europäischer Klassiken (besprochen von Heinz Schlaffer), in: Poetica 25 (1993), S. 441 |||


-----Poetica 26 (1994)-----

Christoph Bode, Beyond/around/into one's own. Reiseliteratur als Paradigma von Welt-Erfahrung, in: Poetica 26 (1994), S. 70 |||

Reinhold F. Glei, Ovid in den Zeiten der Postmoderne. Bemerkungen zu Christoph Ransmayrs Roman Die letzte Welt, in: Poetica 26 (1994), S. 409 |||

Aage A. Hansen-Löve, Konzepte des Nichts im poetischen Denken der russischen Dichter des Absurden, in: Poetica 26 (1994), S. 308 |||

Jörg Häntzschel, Zu den Gebärden in Kafkas Erzählung Das Urteil, in: Poetica 26 (1994), S. 153 |||

Andreas Höfele, Wissen und Macht. Der Gelehrte als Magier im Drama der Shakespearezeit, in: Poetica 26 (1994), S. 88 |||

Martin Hose, Der ›unnötig schlechte Charakter‹. Bemerkungen zu Aristoteles' Poetik und Euripides' Orestes, in: Poetica 26 (1994), S. 233 |||

Oliver Jahraus, Sich selbst interpretierende Texte. Franz Kafkas Von den Gleichnissen, in: Poetica 26 (1994), S. 385 |||

Andreas Kablitz, Petrarcas Augustinismus und die écriture der Ventoux-Épistel, in: Poetica 26 (1994), S. 31 |||

Joachim Küpper, Ironisierung der Fiktion und De-Auratisierung der Historié. Manzonis Antwort auf den historischen Roman (I Promessi Sposi), in: Poetica 26 (1994), S. 121 |||

Eberhard Lämmert, Peter Szondi. Ein Rückblick zu seinem 65. Geburtstag, in: Poetica 26 (1994), S. 1 |||

Winfried Menninghaus, Meridian des Schmerzes. Zum Briefwechsel Paul Celan/Nelly Sachs, in: Poetica 26 (1994), S. 169 |||

Dorothea E. von Mücke, Der Fluch der heiligen Cäcilie, in: Poetica 26 (1994), S. 105 |||

Volker Nölle, Die rissige Haut der Form. Intertextualität und das ›Schehrezad‹-Axiom in Hermann Burgers Roman Brenner I und II, in: Poetica 26 (1994), S. 180 |||

Hans Sanders, Subjekt im Cinquecento. Autobiographie und Moralistik in der, italienischen Renaissance, in: Poetica 26 (1994), S. 284 |||

Karlheinz Stierle, Cortoisie. Die literarische Erfindung eines höfischen Ideals, in: Poetica 26 (1994), S. 256 |||

Joseph Vogl, Kafkas Babel, in: Poetica 26 (1994), S. 374 |||

Besprechungen |||

Hans Jürgen Blinn, Der deutsche Shakespeare. Eine annotierte Bibliographie zur Shakespeare-Rezeption des deutschsprachigen Kulturraums (besprochen von Christa Jansohn), in: Poetica 26 (1994), S. 428 |||

Manfred Jurgensen, Eagle and Emu. German-Australian Writing 1930-1990 (besprochen von Horst Prießnitz), in: Poetica 26 (1994), S. 221 |||

François Laroque, Shakespeare's Festive World. Elisabethean Seasonal Entertainment and the Professional Stage (besprochen von Andreas Mahler), in: Poetica 26 (1994), S. 214 |||

Rüdiger Schnell, Suche nach Wahrheit. Gottfrieds Tristan und Isold als erkenntnistheoretischer Roman (besprochen von Anna Keck), in: Poetica 26 (1994), S. 201 |||

Thomas Sorge, Gespielte Geschichte. Die ausgestellte Fiktion in Morus' Utopia und Shakespeares englischen Historienspielen (besprochen von Wolfgang Weiß), in: Poetica 26 (1994), S. 212 |||

-----Poetica 27 (1995)-----

Peter Godman, Ovid's Sex-Life. Classical Forgery and Medieval Poetry, in: Poetica 27 (1995), S. 101 |||

Rainer Grübel, Vollendung ohne Ende? Genuine Ambivalenz der Teleologie oder: Wider tyrannische Perfektion, in: Poetica 27 (1995), S. 58 |||

Alexander Honold, »Diese neue Eigenschaft der Trennbarkeit«: Eigennamen bei Robert Musil, in: Poetica 27 (1995), S. 149 |||

Stephan Kohl, Rural England in Moderne und Zwischenkriegszeit: Zur Nachgeschichte eines literarischen Konstrukts, in: Poetica 27 (1995), S. 374 |||

Doris Kolesch, Vom Schreiben und Lesen der Photographie -- Bildlichkeit, Textualität und Erinnerung bei Marguerite Duras und Roland Barthes, in: Poetica 27 (1995), S. 187 |||

Christoph März, Die Destille des Hans Sachs. Boccaccios Falkennovelle im Meisterlied, in: Poetica 27 (1995), S. 254 |||

Karl Maurer, Der neue Leser Hölderlins, in: Poetica 27 (1995), S. 1 |||

Katharina Meinel, Der Gruftwächter oder Probleme des Dramatischen im Werk Franz Kafkas, in: Poetica 27 (1995), S. 339 |||

Theodor Nolte, Das Avunkulat in der deutschen Literatur des Mittelalters, in: Poetica 27 (1995), S. 225 |||

Heinz Schlaffer, Die Aneignung von Gedichten. Grammatisches, rhetorisches und pragmatisches Ich in der Lyrik, in: Poetica 27 (1995), S. 38 |||

Monika Schmitz-Emans, Metamorphosen der Metamorphosen: Italo Calvino und sein Vorfahr Ovid. Calvinos Poetik und Ovids Metamorphosen, in: Poetica 27 (1995), S. 433 |||

Joachim Schulze, Mallarmés Ptyx und der »sens réel«, in: Poetica 27 (1995), S. 113 |||

Elisabeth Schulze-Witzenrath, Konversation und Komik in Molières Misanthrope. Warum sich eine Komödie des 17. Jahrhunderts heute nicht mehr erfolgreich aufführen läßt, in: Poetica 27 (1995), S. 273 |||

Barbara Wiedemann, Von Fischen und Vögeln. Überlegungen zum modernen Gedichtbegriff, in: Poetica 27 (1995), S. 396 |||

Werner Wolf, Erzählerische Objektivität, ›authorial intrusions‹ und Englischer Realismus, in: Poetica 27 (1995), S. 314 |||

Besprechungen |||

Eske Bockelmann, Propädeutik einer endlich gültigen Theorie von den deutschen Versen (besprochen von Christoph Küper), in: Poetica 27 (1995), S. 470 |||

Susanne von Falkenhausen, Italienische Monumentalmalerei im Risorgimento 1830-1890. Strategien nationaler Bildersprache (besprochen von Bettina Rommel), in: Poetica 27 (1995), S. 496 |||

Monika Fludernik, The Fiction of Language and the Languages of Fiction (besprochen von Jürgen H. Petersen), in: Poetica 27 (1995), S. 215 |||

Ricarda Müller, Ein Frauenbuch des frühen Humanismus. Untersuchungen zu Boccaccios De mulieribus claris (besprochen von Rüdiger Schnell), in: Poetica 27 (1995), S. 484 |||

Günter Peters, Die Kunst der Natur. Ästhetische Reflexion in Blumengedichten von Brockes, Goethe und Gautier (besprochen von Leo Kreutzer), in: Poetica 27 (1995), S. 491 |||

Ursula Schaefer, Vokalität. Altenglische Dichtung zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit (besprochen von Franz H. Bäuml), in: Poetica 27 (1995), S. 482 |||

Leon Surette, The Birth of Modernism. Ezra Pound, T. S. Eliot, W. B. Yeats, and the Occult (besprochen von Burkhard Schmidthorst), in: Poetica 27 (1995), S. 506 |||

Werner Wolf, Ästhetische Illusion und Illusionsdurchbrechung in der Erzählkunst (besprochen von Monika Fludernik), in: Poetica 27 (1995), S. 218 |||


-----Poetica 28 (1996)-----

Luca Giuliani, Laokoon in der Höhle des Polyphem. Zur einfachen Form des Erzählens in Bild und Text, in: Poetica 28 (1996), S. 1 |||

Herbert Grabes, Writing Against Time: The Paradox of Temporality in Modernist and Postmodern Aesthetics, in: Poetica 28 (1996), S. 368 |||

Lothar Hönnighausen, Ecopoetics: on Poetological Poems by Gary Snyder and Wendell Berry, in: Poetica 28 (1996), S. 356 |||

Martin Hose, Fiktionalität und Lüge -- Über einen Unterschied zwischen römischer und griechischer Terminologie, in: Poetica 28 (1996), S. 257 |||

Tilman Krischer, Friedrich August Wolfs Prolegomena Ad Homerum und die neuere Homerforschung, in: Poetica 28 (1996), S. 171 |||

Kurt Müller, Wider die Macht der (Vor-)Schriften: Spielformen intertextueller Enthierarchisierung in Mark Twains Huckleberry Finn, in: Poetica 28 (1996), S. 181 |||

Jurij Murašov, Rechenkunst und Kartentrick. Zu den strukturalistischen Mythoskonzepten von Jurij Lotman/Zara Minc und Claude Lévi-Strauss, in: Poetica 28 (1996), S. 200 |||

Eberhard Nellmann, Zu Wolframs Bildung und zum Literaturkonzept des Parzival, in: Poetica 28 (1996), S. 327 |||

Heinz-Günther Nesselrath, Herodot und der griechische Mythos, in: Poetica 28 (1996), S. 275 |||

Jürgen Nieraad, Engagement als ästhetische Radikalität. Shoa-Literatur: Zwischen Gelächter und Schweigen, in: Poetica 28 (1996), S. 408 |||

Helmut Pfotenhauer, Die nicht mehr abbildenden Bilder. Zur Verräumlichung der Zeit in der Prosaliteratur um 1800, in: Poetica 28 (1996), S. 345 |||

Christine Ratkowitsch, Troja -- Jerusalem -- Babylon -- Rom. Allgemeingültiges und Zeitkritik in der ›Alexandreis‹ Walters von Châtillon, in: Poetica 28 (1996), S. 97 |||

Martin J. Schubert, 1200 Jahre Deutsch als Fremdsprache. Dumme Witze im Fremdsprachenunterricht seit den Kasseler Glossen, in: Poetica 28 (1996), S. 48 |||

Werner Schwan, Günter Grass: Ein weites Feld -- mit Neugier und Geduld erkundet, in: Poetica 28 (1996), S. 432 |||

Ernst-Richard Schwinge, Zu Thukydides' historischer Erzählung, in: Poetica 28 (1996), S. 297 |||

Rainer Stamm, Unlesbare Schriften und verborgene Bücher in Umberto Ecos Roman Il nome della rosa, in: Poetica 28 (1996), S. 386 |||

Haiko Wandhoff, Gemalte Erinnerung. Vergils Aeneis und die Troja-Bilddenkmäler in der deutschen Artusepik, in: Poetica 28 (1996), S. 66 |||

Joachim Wohlleben, Friedrich August Wolfs Prolegomena ad Homerum in der literarischen Szene der Zeit, in: Poetica 28 (1996), S. 154 |||

Horst Zander, ›Non enim adiectio haec ejus, sed opus ipsum est‹. Überlegungen zum Paratext in Tristram Shandy, in: Poetica 28 (1996), S. 132 |||

Wiedergelesen |||

Ulrich Suerbaum, Wiedergelesen: E. M. W. Tillyard, The Elizabethan World Picture (1943), in: Poetica 28 (1996), S. 465 |||

Besprechungen |||

Bernd Engler/Kurt Müller (Hrsg.): Historiographie Metafiction in Modern American and Canadian Literature (besprochen von Ewald Mengel), in: Poetica 28 (1996), S. 243 |||

D. H. Green: Medieval Listening and Reading. The primary reception of German literature 800-1300 (besprochen von Horst Wenzel), in: Poetica 28 (1996), S. 482 |||

Iulius Caesar Scaliger: Poetices libri septem. Sieben Bücher Über die Dichtkunst. Unter Mitwirkung von Manfred Fuhrmann herausgegeben von Luc Deitz und Gregor Vogt-Spira. Band 1: Buch 1 und 2; Band 2: Buch 3, Kapitel 1-94. Jeweils herausgegeben, übersetzt, eingeleitet und erläutert von Luc Deitz (besprochen von Wolfgang Maaz), in: Poetica 28 (1996), S. 221 |||

Hartmut Stenzel: Die französische »Klassik«. Literarische Modernisierung und absolutistischer Staat (besprochen von Ulrich Schulz-Buschhaus), in: Poetica 28 (1996), S. 229 |||

Horst Wenzel: Hören und Sehen, Schrift und Bild. Kultur und Gedächtnis im Mittelalter (besprochen von D. H. Green), in: Poetica 28 (1996), S. 479 |||

Jürgen Zetzsche: Die Erfindung photographischer Bilder im zeitgenössischen Erzählen. Zum Werk von Uwe Johnson und Jürgen Becker (besprochen von Irene Albers), in: Poetica 28 (1996), S. 235 |||


-----Poetica 29 (1997)-----

Stefan Bauer, Nâch âventiure wâne. Zur Integration von Minne- und Ritterwân in Hartmanns Erec, in: Poetica 29 (1997), S. 75 |||

Detlev Baur, Chor und Theater -- Zur Rolle des Chores in der griechischen Tragödie unter besonderer Berücksichtigung von Euripides' Elektra, in: Poetica 29 (1997), S. 26 |||

Andreas Bihrer, Text und Bild. Bemerkungen zur visuellen Realisierung literarischer Texte im 14. Jahrhundert, in: Poetica 29 (1997), S. 343 |||

Stuart Ferguson, Elias Canetti and Multiculturalism, in: Poetica 29 (1997), S. 532 |||

Erika Greber, Ikonen, entikonisierte Zeichen. Zur Semiotik der Einbildung bei Rilke, in: Poetica 29 (1997), S. 158 |||

Friedmann Harzer, Iste ego sum? Ovids poetische Briefschrift zwischen Dichtung und Wahrheit, in: Poetica 29 (1997), S. 48 |||

Jens Haustein, Autopoietische Freiheit im Herrscherlob. Zur deutschen Lyrik des 13. Jahrhunderts, in: Poetica 29 (1997), S. 94 |||

Ulf Heuner, Sophokles' Antigone -- Zur tragischen Ironie von Zeit und Handlung, in: Poetica 29 (1997), S. 1 |||

Joachim Küpper, Dekadenz. Zu Gabriele D'Annunzios Il Piacere, in: Poetica 29 (1997), S. 198 |||

Renate Lachmann, Kalligraphie, Arabeske, Phantasma. Zur Semantik der Schrift in Prosatexten des 19. Jahrhunderts, in: Poetica 29 (1997), S. 455 |||

Winfried Menninghaus, Ekel-Tabu und Omnipräsenz des »Ekel« in der ästhetischen Theorie (1740--1790), in: Poetica 29 (1997), S. 405 |||

Wolfgang G. Müller, Die Geburt der Komödie aus dem Geist der Frau: Geschlecht und Gattung in Shakespeares As You Like it, in: Poetica 29 (1997), S. 378 |||

Daniel Müller-Nielaba, Vergessen und Erinnern im Text. Noch einmal Bert Brechts Erinnerung an die Marie A., in: Poetica 29 (1997), S. 234 |||

Ada Neschke, «Poiésis» et «mimésis» dans la Poétique d'Aristote, in: Poetica 29 (1997), S. 325 |||

Barbara Neymeyr, Narzißtische Destruktion. Zum Stellenwert von Realitätsverlust und Selbstentfremdung in E. T. A. Hoffmanns Nachtstück Der Sandmann, in: Poetica 29 (1997), S. 499 |||

Edgar Pankow, Die Literatur auf der Couch. Edgar Allan Poe im Netzwerk der Psychoanalyse, in: Poetica 29 (1997), S. 114 |||

Jean-Christoph Rebejkow, Musique et langage dans la Lettre sur les sourds et muets de Diderot, in: Poetica 29 (1997), S. 432 |||

Oliver Sill, ›... aus dem Jäger ist ein Schmetterling geworden.‹ Textbeziehungen zwischen Werken von W. G. Sebald, Franz Kafka und Vladimir Nabokov, in: Poetica 29 (1997), S. 596 |||

Franz Karl Stanzel, Der weibliche Mann: Eine rückläufige Spurensuche von James Joyce zu Otto Weininger, in: Poetica 29 (1997), S. 141 |||

Wiedergelesen |||

Bernhard Klöckener, Theodor A. Meyers Stilgesetz der Poesie und der ästhetische Diskurs der Jahrhundertwende, in: Poetica 29 (1997), S. 270 |||

Andreas Mahler, Die Welt in Auerbachs Mund -- europäische Literaturgeschichte als Genealogie ›realistischer‹ Ästhetik, in: Poetica 29 (1997), S. 255 |||

Manfred Pfister, Wi(e)dergelesen: Wolfgang Clemen, Shakespeares Bilder (1936), in: Poetica 29 (1997), S. 624 |||

Besprechungen |||

Brian Crow / Chris Banfield: An Introduction to Post-Colonial Theatre; Helen Gilbert / Joanne Tompkins: Post-Colonial Drama. Theory, Practice, Polities', Christopher B. Balme: Theater im postkolonialen Zeitalter: Studien zum Theatersynkretismus im englischsprachigen Raum (besprochen von Norbert H. Platz), in: Poetica 29 (1997), S. 636 |||

Valentine Cunningham: In the Reading Gaol. Postmodernity, Texts, and History (besprochen von Jürgen Schlaeger), in: Poetica 29 (1997), S. 319 |||

Paul Kane: Australian Poetry. Romanticism and Negativity (besprochen von Horst Prießnitz), in: Poetica 29 (1997), S. 315 |||

Sabine Obermaier: Von Nachtigallen und Handwerkern. ›Dichtung über Dichtung‹ in Minnesang und Sangspruchdichtung (besprochen von Albrecht Classen), in: Poetica 29 (1997), S. 306 |||

Hans Joachim Piechotta / Ralph-Rainer Wuthenow / Sabine Rothemann (Hrsg.): Die literarische Moderne in Europa (besprochen von Christoph Bode), in: Poetica 29 (1997), S. 311 |||


-----Poetica 30 (1998)-----

Claudia Albert, Im Zeichen der Dissonanz: Musik in Diderots Dialog Rameaus Neffe, in: Poetica 30 (1998), S. 46 |||

Peter-André Alt, Moderne Astronomie und traditioneller Universalismus. Himmelsbilder der frühen Neuzeit von Giordano Bruno bis zu John Milton, in: Poetica 30 (1998), S. 377 |||

Hans-Heinrich Baumann, Die bestrafte Rettung. Über ein Motiv in Der treue Johannes, in: Poetica 30 (1998), S. 60 |||

Horst Breuer, Typenkreise und Kreuztabellen: Modelle erzählerischer Vermittlung, in: Poetica 30 (1998), S. 233 |||

Katherina Glau, Zur Diskussion um die Deutung des Schlusses der Aischyleischen Eumeniden, in: Poetica 30 (1998), S. 291 |||

Ulla Haselstein, Arabeske/Allegorie. Zum Verhältnis von Bild und Text in Edgar Allan Poes Erzählung The Oval Portrait, in: Poetica 30 (1998), S. 435 |||

Gerhard Kaiser, Französische Revolution und deutsche Hexameter. Goethes Hermann und Dorothea nach 200 Jahren. Ein Vortrag, in: Poetica 30 (1998), S. 81 |||

Luzius Keller, Zur Redesituation im ›poème dramatique‹: Racines ›Phèdre‹ im Spannungsfeld zwischen lyrischem und dramatischem Diskurs, in: Poetica 30 (1998), S. 401 |||

Ewout van der Knaap, Musils filmischer Blick. Notsignale auf dem ›Fliegenpapier‹, in: Poetica 30 (1998), S. 165 |||

Thomas Körber, Nigromontanus. Zur Privatmythologie Ernst Jüngers, in: Poetica 30 (1998), S. 497 |||

Joachim Küpper, ›Politische Romantik‹. Ugo Foscolos Ultime lettere di Jacopo Ortis, in: Poetica 30 (1998), S. 98 |||

Andreas Mahler, Weltmodell Theater -- Sujetbildung und Sujetwandel im englischen Drama der frühen Neuzeit, in: Poetica 30 (1998), S. 1 |||

Holt Meyer, »Bite him«: Emblematic Self-Portraiture and Satanic Transtextuality (Pushkin-Baratynskii), in: Poetica 30 (1998), S. 129 |||

Volker Nolle, Der Fallstrick des ›rhetorischen Bedeutungsüberschusses‹, Texte Kants und Sartres in interdisziplinärer Sicht, in: Poetica 30 (1998), S. 453 |||

Theodor Nolte, Ironie in der Sangspruchdichtung Walthers von der Vogelweide, in: Poetica 30 (1998), S. 351 |||

Günter Peters, Epiphanien des Alltäglichen. Methoden literarischer Realisation bei Joyce, Ponge und Handke, in: Poetica 30 (1998), S. 469 |||

Ralph Pordzik, Streifzüge durch ›Hunter's Paradise‹ -- Douglas Livingstones Phänomenologie Afrikas in Sjambok and other Poems from Africa, in: Poetica 30 (1998), S. 200 |||

Jean-Christophe Rebejkow, Matérialisme, anamorphose et mystification dans la Lettre sur les aveugles de Diderot, in: Poetica 30 (1998), S. 415 |||

Liisa Saariluoma, Kundera, Broch und die Tradition des modernen Romans, in: Poetica 30 (1998), S. 179 |||

Thomas Schmitz, Cetera quis nescit: Verschwiegene Obszönität in der Liebesdichtung Ovids, in: Poetica 30 (1998), S. 317 |||

Werner Wolf, Aesthetic Illusion In Lyric Poetry?, in: Poetica 30 (1998), S. 251 |||

Wiedergelesen |||

Jürgen Kamm, Wiedergelesen: Wilhelm Dibelius, England (1923), in: Poetica 30 (1998), S. 509 |||

Besprechungen |||

Renate von Heydebrand/Simone Winko: Einführung in die Wertung von Literatur. Systematik -- Geschichte -- Legitimation (besprochen von Elmar Lehmann), in: Poetica 30 (1998), S. 523 |||

Niklas Holzberg: Ovid. Dichter und Werk (besprochen von Beate Czapla), in: Poetica 30 (1998), S. 224 |||

Ina Schabert: Englische Literaturgeschichte. Eine neue Darstellung aus der Sicht der Geschlechterforschung (besprochen von Ansgar Nünning), in: Poetica 30 (1998), S. 526 |||

Friedemann Spicker: Der Aphorismus. Begriff und Gattung von der Mitte des 18. Jahrhunderts bis 1912 (besprochen von Eckart Goebel), in: Poetica 30 (1998), S. 534 |||

Harald Weinrich: Lethe. Kunst und Kritik des Vergessens (besprochen von Ulrich Schulz-Buschhaus), in: Poetica 30 (1998), S. 216 |||

  Copyright bei Mediaevum.de 1999–2017 Gästebuch Seite empfehlen