Klosterbibliothek Metten
    Startseite
    Bibliographische Recherche
    Zeitschriften

Zurück zur Startseite Impressum eMail an die Redaktion Neue Angebote auf Mediaevum Überblick über das gesamte Portal Suche auf Mediaevum.de Hilfe

Poetica

Bd. 31 (1999) – 33 (2001)

bearbeitet von Sonja Glauch
•  Wo kann man einen Artikel aus dieser Zeitschrift bestellen?  •  How to order an article from this journal  •

Bestandsnachweis in dt. Bibliotheken / Holding information (ZDB)  •  ID-Nr. 123553 (Subito-Bestellung)

-----Poetica 31 (1999)-----

Helmut Bonheim, The Poiesis of Rubbish, in: Poetica 31 (1999), S. 313 |||

Bettina Englmann, Irmtraud Morgners Amanda -- Zur historischen Motivierung einer Romankonzeption, in: Poetica 31 (1999), S. 544 |||

Daniel Fulda, Die Texte der Geschichte. Zur Poetik modernern historischen Denkens, in: Poetica 31 (1999), S. 27 |||

Klaus Gantert, Erzählschema und literarische Hermeneutik. Zum Verhältnis von Brautwerbungsschema und geistlicher Traditon im Wiener Oswald und in der Hochzeit, in: Poetica 31 (1999), S. 381 |||

Claudia Gronemann, ›Autofiction‹ und das Ich in der Signifikantenkette: Zur literarischen Konstitution des autobiographischen Subjekts bei Serge Doubrovsky, in: Poetica 31 (1999), S. 237 |||

Achim Hölter, Wie heißt Prousts Erzähler? Versuch der Analyse eines Problems, in: Poetica 31 (1999), S. 502 |||

Martin Löschnigg, »...the prismatic hues of memory«: Autobiographische Modellierung und die Rhetorik der Erinnerung in Dickens' David Copperfield, in: Poetica 31 (1999), S. 175 |||

Stefan Matuschek, Goethes Faust. Von der Leichtigkeit der letzten Dinge, in: Poetica 31 (1999), S. 452 |||

Karl Maurer, Textkritik und Vergleichende Literaturwissenschaft. Zu einer Konstruktion απο κοινου in Hölderlins »Nachtgesängen«, in: Poetica 31 (1999), S. 201 |||

Manfred Pfister, Robert Byron and the Modernisation of Travel Writing, in: Poetica 31 (1999), S. 462 |||

Johannes Preschl, Bilder der Wirklichkeit im Roman. Zur Funktion der Reportage in Döblins Berlin Alexanderplatz, in: Poetica 31 (1999), S. 519 |||

Rolf Günter Renner, Text, Bild und Gedächtnis. Goethes Erzählen im Mann von fünfzig Jahren und in den Wanderjahren, in: Poetica 31 (1999), S. 149 |||

Klaus Ridder, Namengebrauch und Sinnstiftung im Minne- und Aventiureroman, in: Poetica 31 (1999), S. 101 |||

Esther Saoub, Tausendundeine Nacht, in: Poetica 31 (1999), S. 125 |||

Heinz Schlaffer, Der Umgang mit Literatur. Diesseits und jenseits der Lektüre, in: Poetica 31 (1999), S. 1 |||

Wolf Schmid, Saint Germain, Casanova, Tomskij, Puškin: Magier des Erzählens, in: Poetica 31 (1999), S. 488 |||

Joachim Schulze, Morgenstern und Licht der Welt. Über weltlich-geistliche Intertextualität in der Lyrik des Duecento, in: Poetica 31 (1999), S. 339 |||

Meinolf Schumacher, Rupert von Deutz erzählt eine Fabel, in: Poetica 31 (1999), S. 81 |||

Jürgen von Stackelberg, Voltaires Komödien, in: Poetica 31 (1999), S. 415 |||

Martin Steinrück, Wie entsteht bei Homer der epische Schein? (eine Alternative), in: Poetica 31 (1999), S. 324 |||

Martin Vöhler, Im Sturm durch die Antike. Anmerkungen zum jungen Goethe, in: Poetica 31 (1999), S. 437 |||

Tobias Wachinger, Stadträume/Stadttexte unter der Oberfläche. Schichtung als Paradigma des zeitgenössischen britischen ›Großstadtromans‹, in: Poetica 31 (1999), S. 263 |||

Bernhard Zimmermann, Poetische Bilder. Zur Funktion der Bildbeschreibung im griechischen Roman, in: Poetica 31 (1999), S. 61 |||

Besprechungen |||

Walter Busch und Gerhart Pickerodt (Hrsg.), Wahrnehmen, Lesen, Deuten. Erich Auerbachs Lektüre der Moderne (besprochen von Heinz Schlaffer), in: Poetica 31 (1999), S. 592 |||

Lothar Hönnighausen, Faulkner. Masks and Metaphors (besprochen von Ursula Brumm), in: Poetica 31 (1999), S. 303 |||

Reinhart Margreiter, Erfahrung und Mystik (besprochen von Martina Wagner-Egelhaaf), in: Poetica 31 (1999), S. 586 |||

Irina Paperno, Suicide as a Cultural Institution in Dostoevsky's Russia (besprochen von I. P. Smirnov), in: Poetica 31 (1999), S. 305 |||

Kurt Ruh, Geschichte der abendländischen Mystik (besprochen von K. Suso Frank), in: Poetica 31 (1999), S. 590 |||


-----Poetica 32 (2000)-----

Manuel Baumbach, »Wanderer, kommst du nach Sparta ...«. Zur Rezeption eines Simonides-Epigramms, in: Poetica 32 (2000), S. 1 |||

Ute Berns, Modi der Fremdkonstruktion: Orientalismus in Charlotte Brontës Roman Villette, in: Poetica 32 (2000), S. 99 |||

Tobias Bulang, Die Rettung der Geschichte in Adalbert Stifters Nachsommer, in: Poetica 32 (2000), S. 373 |||

Uwe Hentschel, Verkanntes Zürich. Das Bild einer Kulturlandschaft, in: Poetica 32 (2000), S. 351 |||

Peter Ihring, Der Flaneur in der Kathedrale. Joris-Karl Huysmans und seine Antwort auf den Mythos von Paris, in: Poetica 32 (2000), S. 475 |||

Markus Janka, Propertius imperator immortalis? Properz 2, 14: Ein vernachlässigter Schlüssel zum griechisch-römischen Mischwesen der lateinischen Liebeselegie, in: Poetica 32 (2000), S. 301 |||

Martin von Koppenfels, Dante in- und auswendig. Primo Levis Gedächtnisfuge, in: Poetica 32 (2000), S. 203 |||

Barbara Körte, ›The Reassuring Science‹? Archäologie als Sujet und Metapher in der Literatur Britanniens, in: Poetica 32 (2000), S. 125 |||

Ralph Kray, Au(k)toritäten. Thomas Carlyle im kulturellen Pandämonium, in: Poetica 32 (2000), S. 69 |||

Arne Melberg, Rilkes Malte: Noch ein Skandinavier in Paris?, in: Poetica 32 (2000), S. 151 |||

Fritz-Heiner Mutschler, virtus und kein Ende? Römische Werte und römische Literatur im 3. und 2. Jahrhundert v. Chr., in: Poetica 32 (2000), S. 23 |||

David Nelting, »Io canterei d'amor si novamente«. Überlegungen zur manieristischen Poetik bei Gabriel Bocángels, in: Poetica 32 (2000), S. 51 |||

Irmgard Nickel-Bacon / Norbert Groeben / Margrit Schreier, Fiktionssignale pragmatisch. Ein medienübergreifendes Modell zur Unterscheidung von Fiktion(en) und Realität(en), in: Poetica 32 (2000), S. 267 |||

Barbara Schmidt-Haberkamp, Die Macht der Beschreibung: Salman Rushdies Haroun and the Sea of Stories, in: Poetica 32 (2000), S. 527 |||

Caroline Schramm, Beichtzwang und Geständnislust. Dostoevskijs Aufzeichnungen aus dem Kellerloch als exzentrische Beichte, in: Poetica 32 (2000), S. 407 |||

Hans Ulrich Seeber / Sabine Poeschel, Dorothea Brooke und erotische Kunst in George Eliots Middlemarch, in: Poetica 32 (2000), S. 443 |||

Uwe Steiner, Das »Handwerk des Erzählens« in Uwe Johnsons Jahrestagen, in: Poetica 32 (2000), S. 169 |||

Christine Wand-Wittkowski, Der vergnügte Reisende als Romanheld. Reinfrid von Braunschweig und der Bruch mit der Tradition, in: Poetica 32 (2000), S. 327 |||

Anne-Julia Zwierlein, »Bless the Thief for he Lightens your Burden«: Fälschung und Subjektkonstitution in Peter Ackroyds Chatterton (1987) und Alan Walls Bless the Thief (1991), in: Poetica 32 (2000), S. 499 |||

Thomas Neukirchen, Zerbrochene Erkenntnis. Kritische Bemerkungen zu Thomas Althaus: Epigrammatisches Barock , in: Poetica 32 (2000), S. 227 |||

Besprechungen |||

Willi Erzgräber: James Joyce. Mündlichkeit und Schriftlichkeit im Spiegel experimenteller Erzählkunst (besprochen von Wilhelm Füger), in: Poetica 32 (2000), S. 256 |||

Renate von Heydebrand (Hg.): Kanon Macht Kultur. Theoretische, historische und soziale Aspekte ästhetischer Kanonbildungen (besprochen von Christoph Bode), in: Poetica 32 (2000), S. 562 |||

Wilhelm Hortmann: Shakespeare on the German Stage (besprochen von Andreas Höfele), in: Poetica 32 (2000), S. 559 |||

Werner Krauss: Essays zur spanischen und französischen Literatur- und Ideologiegeschichte der Moderne (besprochen von Joachim Küpper), in: Poetica 32 (2000), S. 545 |||

Maria Moog-Grünewald (Hg.): Kanon und Theorie (besprochen von Renate von Heydebrand), in: Poetica 32 (2000), S. 569 |||

Reingard M. Nischik (Hg.): Leidenschaften literarisch (besprochen von Martin Brunkhorst), in: Poetica 32 (2000), S. 576 |||

Ansgar Nünning / Carola Surkamp / Bruno Zerweck (Hg.): Unreliable Narration. Studien zur Theorie und Praxis unglaubwürdigen Erzählens in der englischsprachigen Literatur (besprochen von Monika Fludernik), in: Poetica 32 (2000), S. 251 |||

-----Poetica 33 (2001)-----

Peter Brooks, Policing Stories, in: Poetica 33 (2001), S. 323 |||

Thomas Döring, How to do Things with Tears. Trauer spielen auf der Shakespeare-Bühne, in: Poetica 33 (2001), S. 355 |||

Matthias Freise, Ein Epitaph auf Rom. Komparatistische Betrachtungen zu einem Thema in der europäischen Lyrik des 16. und 17. Jahrhunderts und in der späten Lyrik von Czeslaw Milosz, in: Poetica 33 (2001), S. 125 |||

Sieglinde Grimm, Fichtes Gedanke der Wechselwirkung in Hölderlins Empedokles-Tragödie, in: Poetica 33 (2001), S. 191 |||

Timo Günther, Bild und Begriff. Zur Poetik von Hugo v. Hofmannsthals Ein Brief, in: Poetica 33 (2001), S. 525 |||

John Hamilton, Fulguratores. Inscribing Thunderbolts in Lessing and Hölderlin, in: Poetica 33 (2001), S. 445 |||

Eva Kocziszky, Hamanns Sokratisches Philosophieren, in: Poetica 33 (2001), S. 99 |||

Martin von Koppenfels, Häresie als Beruf. Die krummen Blicke des Harold Bloom, in: Poetica 33 (2001), S. 307 |||

Martin Korenjak, Die beste Tragödie? Die Consolatio Philosophiae des Boethius und das dramatische Verständnis des platonischen Dialogs, in: Poetica 33 (2001), S. 23 |||

Ulrike Landfester, Pathographien des Schreibens. Zur poetologischen Funktion von Tätowierungen in Johann Wolfgang von Goethes Wilhelm Meisters Lehrjahre und Franz Kafkas In der Strafkolonie, in: Poetica 33 (2001), S. 159 |||

Oliver Lubrich, »You kiss by th'book«. Der Mythos der ,wahren Liebe' und seine Dekonstruktion in William Shakespeares Romeo and Juliet, in: Poetica 33 (2001), S. 69 |||

Sabine Mainberger, Die zweite Stimme. Zu Fußnoten in literarischen Texten, in: Poetica 33 (2001), S. 337 |||

Barbara Naumann, Im Bilde des Gesetzes. Aspekte des Rechts bei Kleist und Stifter, in: Poetica 33 (2001), S. 503 |||

Burkhard Niederhoff, Fokalisation und Perspektive. Ein Plädoyer für friedliche Koexistenz, in: Poetica 33 (2001), S. 1 |||

Ulrich Port, 'Pathologisches Interesse' und 'ästhetisches Spiel'. Zur Genealogie des tragischen Pathos in der Moderne, in: Poetica 33 (2001), S. 423 |||

Kathrin H. Rosenfield, Hölderlins Antigone und Sophokles' tragisches Paradoxon, in: Poetica 33 (2001), S. 465 |||

Sylvia Sasse, Fiktive Geständnisse. Parallele Realitäten in der totalitären Kultur und Danilo Kiss Geständnispoetik, in: Poetica 33 (2001), S. 215 |||

Uta Störmer-Caysa, Wer ist der Herr der Zeit? Über die Ungewißheit von Übereinkunft in Gottfrieds Tristan, in: Poetica 33 (2001), S. 51 |||

Robert Stockhammer, »An dieser Stelle«. Kartographie und die Literatur der Moderne, in: Poetica 33 (2001), S. 273 |||

Burkhardt Wolf, Szenarien der Befreiung. Zum europäischen Schauspiel des Königsmordes von Shakespeare bis Heiner Müller, in: Poetica 33 (2001), S. 391 |||

Jana Ziganke, Mr. Endon und die Apostrophe. Der blinde Rückblick in Becketts Fernsehinszinierung Was Wo, in: Poetica 33 (2001), S. 549 |||

Besprechungen |||

Heidi Aschenberg: Kontexte in Texten. Umfeldtheorie und literarischer Situationsaufbau (besprochen von Doris Tophinke), in: Poetica 33 (2001), S. 582 |||

Hans-Jost Frey: Die Autorität der Sprache (besprochen von Heinz Schlaffer), in: Poetica 33 (2001), S. 260 |||

Andrea Gutenberg: Mögliche Welten. Plot und Sinnstiftung im englischen Frauenroman (besprochen von Elfi Bettinger), in: Poetica 33 (2001), S. 592 |||

Claudia Jost: Die Logik des Parasitären. Literarische Texte. Medizinische Diskurse. Schrifttheorien (besprochen von Nicolas Pethes), in: Poetica 33 (2001), S. 588 |||

Barbara Korte, Ralf Schneider und Stefanie Lethbridge (Hg.): Anthologies of British Poetry. Critical Perspectives from Literary and Cultural Studies (besprochen von Werner v. Koppenfels), in: Poetica 33 (2001), S. 579 |||

Matias Martinez / Michael Scheffel: Einführung in die Erzähltheorie (besprochen von Christoph Reinfandt), in: Poetica 33 (2001), S. 257 |||

Werner Wolf: The Musicalization of Fiction. A Study in the Theory and History of Intermediality (besprochen von Jean-Louis Pautrot), in: Poetica 33 (2001), S. 253 |||

  Copyright bei Mediaevum.de 1999–2017 Gästebuch Seite empfehlen