Narragonien digital. Digitale Textausgaben von europäischen 'Narrenschiffen' des 15. Jahrhunderts

Prof. Dr. Brigitte Burrichter, Prof. Dr. Joachim Hamm

(Univ. Würzburg)

Status: Sonstiges Projekt, geplanter Abschluss: 10.5.2021

http://www.narragonien-digital.de

Zum 500. Todestag von Sebastian Brant am 10.5.2021 wurde http://www.narragonien-digital.de offiziell freigeschaltet.

Die Editions- und Forschungsumgebung ‘Narragonien digital’ (http://www.narragonien-digital.de) wurde von einer germanistisch-romanistischen Projektgruppe (Leitung: B. Burrichter, J. Hamm) an der Univ. Würzburg erarbeitet. Sie erschließt die frühe Überlieferungsgeschichte von Sebastian Brants ‘Narrenschiff’ (Basel 1494). Insgesamt elf deutsche, niederdeutsche, lateinische und französische Ausgaben dieser bebilderten Moralsatire, die vor 1500 im Druck erschienen sind, werden als Faksimile, Transkription und behutsam normalisierter Lesetext verfügbar gemacht und auf einer integrierten digitalen Forschungsplattform präsentiert. Die Online-Präsentation zielt darauf ab, das Seitenlayout der europäischen Narrenbücher des 15. Jahrhunderts in seiner Intermedialität zu veranschaulichen, die historischen Text-, Bild- und Layouttransformationen zu dokumentieren und die geschichtliche Eigenbewegung des Narrenschiffs im 15. Jahrhundert editorisch abzubilden.

Das Projekt wurde vom BMBF gefördert (10/2014-9/2017; 2. Förderzeitraum: 10/2017-9/2019). Eine ausführliche Projektbeschreibung ist publiziert auf dem Server des Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation.