Eine Tastatur halt ;-)
    Startseite
    Mediävistische Forschung
    Startseite Datenbank

Zurück zur Startseite Impressum eMail an die Redaktion Neue Angebote auf Mediaevum Überblick über das gesamte Portal Suche auf Mediaevum.de Hilfe

Datenbank
altgermanistischer Forschungsprojekte


Name: Dr. Sonja Kerth
Institut: Univ. Bremen
eMail: skerth@uni-bremen.de
Thema: Gattungsinterferenzen in der späten Heldendichtung
Status: Habil
Abschluß: abgeschlossen
Info:

Das Ineinandergreifen und -wirken verschiedener Gattungseinflüsse, speziell des Artusromans, der deutschen Chanson de geste und der Heldenepik, hat sich als zentrales Interpretament für die nachnibelungischen Heldenepen erwiesen. Nicht allein der Stoff, der Personenkreis, die heldenepische Welt konstituieren die Texte als "späte Heldendichtung", sondern die Auseinandersetzung mit Themen wie Frauendienst und Aventiure, mit gattungsuntypischen Motiven, Strukturen und Erzählhaltungen. Diese treten in Wechselwirkung mit dem heldenepischen Stoff und überformen ihn in vielfältiger Weise. Untersucht werden neben der historischen und der aventiurehaften Dietrichepik auch der ‚Ortnit'/'Wolfdietrich'-Komplex und der ‚Biterolf und Dietleib'.

Bearbeiten      

  Copyright bei Mediaevum.de 1999–2018 Gästebuch Seite empfehlen